Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

Rollhof

Grundschule Rollhof

Blick auf das Gebäude der Rollhofschule / Foto: Stadt

Im Vogelsang 51
74523 Schwäbisch Hall

Schulleiterin: Doris Emter

Ganztagsschule:
Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 16.00 Uhr und Freitag bis 14.00 Uhr.
Verlässliche Grundschule:
Montag bis Freitag jeweils von 7.30 Uhr bis 14.00 Uhr.

Von Montag bis Freitag gibt es ein warmes Mittagessen in der Mensa. Zulieferer ist das Facility Management Schwäbisch Hall. Es werden täglich 2 Menüs zur Auswahl angeboten. Ein Menü ist immer schweinefleischfrei. Wir achten dabei auf eine gesunde und kindgemäße Ernährung.

Die Kinder werden von ausgebildeten Erzieherinnen betreut.

Schule als Lebensraum

Die Rollhofschule, ursprünglich als Volksschule für die Klassen 1-9 konzipiert, verfügt heute über ein vielfältiges Raumangebot, das von allen Klassen genutzt wird.Neben zwölf Klassenräumen verfügt die Schule über einen Musiksaal samt Flügel, einen TW-Saal, eine Schulküche, einen Werkraum mit angrenzendem Fotolabor, einem Filmsaal für 100 Personen, eine gut eingerichtete Schuldruckerei und einen Raum für den Fachbereich Bildende Kunst.

Neben der Turnhalle gehören ein Hartplatz, eine Spielwiese mit einer Weitsprunganlage und einer 50m-Bahn zum Sportgelände.
Die Turnhalle besitzt eine selbstgebaute Kletterwand und der Pausenhof bietet anregende Bewegungsmöglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler. Wir sind eine zertifizierte  Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt.

Eine Besonderheit der Schule ist der Schulgarten, in dem Unterricht mit elementaren Naturbegegnungen stattfindet und neue Wertmaßstäbe für den Umgang mit der Natur entwickelt werden. Auf dem Gelände des Gehöftes 'Rollhof' - der Keimzelle des Stadtteiles Rollhof - betreut die Schule seit 1998 eine Obstanlage mit ca. 180 Obstbäumen.

Entwicklung des Schulleitbildes

In den Jahren 2002/2003 haben der Elternbeirat und das Lehrerkollegium der Rollhofschule gemeinsam ein Schulleitbild entwickelt, an dessen Präambel und den folgenden Leitgedanken sich die ganze Schulgemeinschaft (Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte, Eltern und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule) immer wieder neu orientieren und ausrichten sollte.

Profil

Die Rollhofschule ist eine Schule mir Schwerpunkt auf Bewegungs- und Umwelterziehung. Dies findet seinen Ausdruck in einem breiten Sport- und Bewegungsangebot während der Unterrichtszeit und am Nachmittag außerhalb der Unterrichtszeiten.

Die Rollhofschule hat ein breit angelegtes Förderangebot für leistungsschwache Schüler. Aber auch leistungsstarke Schüler profitieren von dem breiten Angebot an AGs, die sowohl seitens der Schule als auch von Jugendbegleiterinnen und -begleitern und Eltern angeboten werden.

Wir leben „Inklusion“ auf verschiedene Weise. Wir haben eine Inklusionsklasse: Das heißt, vier Kinder mit geistiger Behinderung werden gemeinsam mit Kindern der Rollhofschule in einer Klasse unterrichtet.

Eine Außenklasse der Tiele-Winckler-Schule, einer Schule für Erziehungshilfe, ist mitten in den Schulbetrieb integriert. Die Kinder werden in einer eigenen Klasse unterrichtet und sind in einzelnen Fächern in den Klassen und bei Projekten der Klassen und der Schule mit dabei. Das Stichwort "Integration" ist an der Rollhofschule kein theoretischer Begriff, sondern gelebtes Prinzip ist.

Dazu gehört auch die Einrichtung zweier Vorbereitungsklassen zur Sprachförderung. Wir bieten zwei Sprachförderprofile: Zum einen bekommen Kinder, die schon in einer Regelklasse unterrichtet werden, eine zusätzliche Sprachförderung von 4 Wochenstunden. Zum anderen führen wir eine Klasse für Kinder, die noch kein deutsch sprechen. Sie werden in einer kleinen Klasse mit höchstens 14 Kindern zunächst in der deutschen Sprache unterrichtet. Sie bekommen auch Unterricht in Mathematik und MNK und gehen in Sport und Religion in eine Regelklasse. Diese Klasse wird von einer speziell ausgebildeten Lehrerin und einer pädagogischen Assistentin geleitet. Die Vielfalt der Kulturen, die verschiedenen sozialen Schichtungen und die sich daraus ergebenden Erwartungshaltungen nehmen wir ernst.

Für Kinder, die vom Schulbesuch zurückgestellt werden, gibt es eine Grundschulförderklasse. Dort werden die Kinder auf den Schulbesuch vorbereitet und bekommen gezielt Unterstützung, wo sie diese benötigen.

An unserer Schule gilt das Klassenlehrerprinzip. Dies ermöglicht eine Auflösung der herkömmlichen 45-Minuten-Unterrichtseinheiten. Dabei legen wir Wert darauf, dass Bildende Kunst, Textiles Werken, Sport und Musik sowie Religion von entsprechend ausgebildeten Kollegen und Kolleginnen unterrichtet wird.

Außerdem bieten wir eine Kernzeit- und Ganztagesbetreuung an, um berufstätigen Eltern die Balance zwischen Arbeitsleben und Erziehungsverantwortung erleichtern zu können.

In allen Ferien, außer an Weihnachten, gibt es eine Ferienbetreuung. Seit mehreren Jahren bieten wir in der letzten Ferienwoche der Sommerferien die Sommerschule an. Wir sind dabei seit 2010 an das Programm "Sommerschule des Landes Baden Württemberg" angeschlossen.

Der Respekt vor und der Austausch mit anderen Kulturen ist uns ein großes Anliegen. Da unter unseren nichtdeutschen Schülerinnen und Schülern der Anteil der türkischsprachigen Eltern bzw. Kinder relativ hoch ist, wird an der Rollhofschule und mit ihrer  Genehmigung in Zusammenarbeit mit dem türkischen Konsulat ein muttersprachlicher Zusatzunterricht für unsere türkischen Schülerinnen und Schüler angeboten.

Um zu vermeiden, dass die türkischsprachigen Kinder hierfür Regelunterricht versäumen oder extra am Nachmittag hierfür an die Schule kommen müssen, wurde dieser Unterricht wo immer möglich auf die Zeiten gelegt, zu denen der Religionsunterricht stattfindet.

Der muttersprachliche Zusatzunterricht wird von einem vom türkischen Konsulat bestellten Lehrer erteilt.

Ganztagesschule

Seit dem Schuljahr 2007/2008 ist die Grundschule Rollhof Ganztagsschule. Die Kinder werden Montag bis Donnerstag von 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr  und Freitag von 7.30 Uhr bis 14.00 Uhr betreut. Wir bieten ein warmes Mittagessen und eine pädagogische Fachbetreuung bei den Nachmittagsangeboten.

Nähere Informationen zu Bedingungen und Anmeldeformalitäten erhalten Sie bei der Schulleitung bzw. im Sekretariat.

Förderangebote

Unsere Förderangebote im Einzelnen:

  • Sprachförderklasse: Offen für alle Schülerinnen und Schüler, die ohne Deutschkenntnisse unsere Schule besuchen
  • Grundschulförderklasse: Ein Angebot für Kinder, die vom Schulbesuch zurückgestellt werden, weil sie mit einer Regelklasse aller Voraussicht nach überfordert wären
  • LRS-Förderung: Spezielle Förderung für Schüler mit einer Lese-Rechtschreibeschwäche
  • Dyskalkulie-Förderung: Spezielle Förderung für Kinder mit einer ausgeprägten Rechenschwäche
  • Hausaufgabenbetreuung: Für Kinder, deren Eltern aus beruflichen Gründen eine entsprechende Betreuung nicht leisten können
  • Sprachförderung: Bei uns an der Schule werden die Kinder von Ingeborg Bauer im letzten Halbjahr des Kindergartens intensiv auf den Wortschatz des ersten Schuljahres vorbereitet und im ersten Halbjahr in Klasse 1 begleitend zum Unterricht weiter gefördert, denn wer die Wörter nicht kennt, die er lesen soll, der kann Probleme beim Lesen bekommen. 

Schul-AGs

Derzeit werden an der Rollhofschule folgende AGs angeboten: 

  • Chor
  • Flöten
  • Melodika
  • Theater
  • Kartenspiel
  • Spiel- und Spaßwerkstatt für Klasse 1
  • Künstlerisches Gestalten und Skulpturenwerkstatt
  • Holzwerkstatt
  • Sportkombination immer im Wechsel: Fechten-Basketball oder Fußball-Tischtennis
  • Einradfahren
  • Heimbacher Hof
  • Schülerzeitung online
  • Kochen

Die Musikschule Schwäbisch Hall bietet für unsere Ganztagsschülerinnen und -schüler Klavier- und Gitarrenunterricht hier an der Schule an.

Förderverein der Grundschule Rollhof e.V.

Zwecke des Vereins sind, die ideelle, die materielle und personelle Förderung der Grundschule Rollhof mit dem Ziel, Schüler und Lehrerkollegium ausbildungsfördernd zu unterstützen. Er tut dies durch die Bereitstellung finanzieller Mittel für den personellen und sachlichen Ausbau der Schule.

Gegründet wurde der Verein durch 18 Eltern/Lehrer am 25.04.2005. Momentan hat der Förderverein mehr als 100 Mitglieder.