Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

Erasmus Widmann

Erasmus-Widmann-Gymnasium

Schulhof mit Schülerhaus und Mensa /Foto: Schule

Schulleiter: Oberstudiendirektor Ralph Schröder

 

Das Erasmus-Widmann-Gymnasium im Schulzentrum West ist hervorgegangen aus dem ehemaligen Gymnasium im Haal und ist mit der Fertigstellung des Schulzentrums West im Jahre 1974 von der Innenstadt auf die westliche Höhenlage der Stadt gezogen. Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten, die noch nicht ganz abgeschlossen sind, präsentiert sich das Schulzentrum nicht nur in neuem Gewand, sondern auch mit hellen, technisch modern ausgestatteten Klassen- und Fachräumen.

Der Schuleinzugsbereich umfasst neben den westlichen Wohngebieten der Stadt im Wesentlichen die Nachbargemeinden Michelfeld, Rosengarten und Mainhardt.

Schulprofil

EWG-Schriftzug durch Schülerinnen und Schüler /Foto: Schule

Das Gymnasium bietet sowohl in der Unter- und Mittelstufe als auch in der Kursstufe ein breit angelegtes Fächerspektrum an. In der Unterstufe sind als erste Fremdsprache Englisch, ab Klasse 6 Latein oder Französisch als zweite Fremdsprache für alle Schülerinnen und Schüler verbindlich. In der Mittelstufe (Klasse 8) besteht die Wahlmöglichkeit zwischen dem sprachlichen Profil mit Französisch oder Spanisch als dritter Fremdsprache und dem naturwissenschaftlichen Profil mit NWT (Naturwissenschaft und Technik) als vierstündigem Hauptfach.

In der Kursstufe wird angestrebt, möglichst viele Fächer als vierstündige Kurse anzubieten. Momentan sind bei den Schülerinnen und Schülern die Fächer Wirtschaft und Spanisch sehr beliebt. Bei kleineren Kursen gelingt häufig eine Kooperation mit dem Nachbargymnasium bei St. Michael.

Besondere Schulakzente

Bunte Fassade der Schule /Foto: Schule

Das Schulleben ist geprägt von dem Leitgedanken, in respekt- und verantwortungsvollem Umgang miteinander  vielfältige Entfaltungsmöglichkeiten zu schaffen. Zahlreiche jahrgangsübergreifende Musik- und Theater-AGs mit ihren jährlichen Konzerten und Aufführungen sind dafür ebenso Sinnbild wie das Angebot der offenen Ganztagsschule. Basierend auf dem sehr erfolgreichen Schülermentorenprinzip werden neben einer Hausaufgabenbetreuung und einer Lernwerkstatt auch unterschiedliche AGs an zwei Nachmittagen angeboten. Für ein gesundes, preiswertes und abwechslungsreiches Mittagessen ist an vier Tagen der Woche in der schuleigenen Mensa gesorgt

Seit 2013 ist das Erasmus-Widmann-Gymnasium eine "Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage (SOR-SMC)". Im Rahmen dieser Auszeichnung findet jährlich mindestens ein Schülerprojekt gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus statt.