Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

European Energy Award

Die Stadt Schwäbisch Hall nimmt am European Energy Award teil. Durch dieses Instrument werden Kommunen und Landkreise ausgezeichnet, die sich stetig um die Belange des Klimaschutzes kümmern.

Der European Energy Award (eea) dient dazu, die bereits erreichten Erfolge im Energie- und Klimaschutz zu erfassen und die weiteren vorhandenen Potenziale aufzuzeigen. Dadurch nimmt dieses europäische Instrument eine zentrale Funktion für die Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes und für die Einbindung klimaschutzrelevanter Akteure ein.

Voraussetzung für die eea-Zertifizierung sind die Bildung eines kommunalen Energieteams, eine umfassende Bestandsanalyse und die Verabschiedung eines daraus abgeleiteten energiepolitischen Arbeitsprogramms (EPAP). Werden 50 Prozent der möglichen Punkte erreicht, so wird die Kommune mit dem eea ausgezeichnet. Liegt der Erfüllungsgrad bei 75 Prozent, so gibt es die europäische Auszeichnung mit dem eea in gold.

Im Rahmen der Zertifizierung wurden mit Vertretern der Bereiche: Planen und Bauen, Baurecht, Haupt- und Personal, Schule und Soziales, Bürgerdienste und Ordnung sowie Stadtwerke, Stadtbetriebe, HGE und GWG. alle bislang durchgeführten Maßnahmen im Bereich Energie- und Klimaschutz erfasst und in folgende sechs unterschiedliche Handlungsfelder eingegliedert:

  • Kommunale Entwicklungsplanung und Raumordnung

  • Kommunale Gebäude und Anlagen

  • Versorgung und Entsorgung

  • Mobilität

  • Interne Organisation

  • Kommunikation und Kooperation.

Nach der Bewertung der Angaben durch einen eea-Berater wurde ein energiepolitisches Arbeitsprogramm, bestehend aus 44 Einzelmaßnahmen zur Verbesserung des Klimaschutzbeitrages der Stadt erarbeitet und in der Gemeinderatssitzung vom 07.10.2015 beschlossen.

Am 04.12.2015 fand die Zertifizierung statt. Bei der Bewertung erhielt die Stadt Schwäbisch Hall im ersten Anlauf 70,2 Prozent der möglichen Punkte.

Im Handlungsfeld Kommunale Entwicklungsplanung und Raumordnung und Kommunale Gebäude und Anlagen wurden 64,1 Prozent bzw. 61,3 Prozent der möglichen Punkte erreicht. Der Erfüllungsgrad im Handlungsfeld Versorgung und Entsorgung liegt bei 71,3 Prozent. Im Bereich Mobilität werden 67,5 Prozent erfüllt. Bei interne Organisation konnten knapp 70 Prozent der möglichen Punkte erreicht werden. Im Handlungsfeld Kommunikation und Kooperation erreicht die Stadt mit 84 Prozent die höchste Punktzahl.

Die Urkundenüberreichung fand im Rahmen eines Festaktes am 02.02.2016 in Maulbronn statt. Dort wurde der Stadt Schwäbisch Hall, gemeinsam mit 19 weiteren baden- württembergischen Kommunen und Landkreisen von Landesminister Franz Untersteller der european energy award (eea) verliehen.