Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

Presse Folgeseite

15.07.2019

Haller Schülerinnen und Schüler beim Europäischen Wettbewerb ausgezeichnet

Ein Tier-Parlament, vor dem ein Hai am Rednerpult steht. Eine Foto-Collage, auf der Pinguine ein Treppengeländer hinunterrutschen oder eine Zeichnung, die das Arbeiten in der Landwirtschaft früher und heute darstellt: Diese und viele weitere Motive von 29 Schülerinnen und Schülern der Realschule Schenkensee sind beim 66. Europäischen Wettbewerb ausgezeichnet worden. Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim überreichte den Schülerinnen und Schülern im Ratssaal ihre Urkunden und Preise.

„YOUrope – es geht um dich!“, unter diesem Motto stand der Europäische Wettbewerb in diesem Jahr und die Schülerinnen und Schüler haben sich mit verschiedenen Themen – zum Beispiel „Parlament der Tiere“, „Influenced“ oder „Street Art“ - im Kunstunterricht beschäftigt. Ziel des Wettbewerbs ist es, dass sich die Schülerinnen und Schüler mit Europa, der europäischen Einigung und Themen wie Demokratie und Toleranz auseinander setzen.

„Der Zusammenhalt in Europa ist keine Selbstverständlichkeit“, betonte der Oberbürgermeister bei der Preisverleihung. Deswegen sei es gut, dass dieser Zusammenhalt über den Europäischen Wettbewerb gefördert werde. „Es ist aber schade, dass nicht mehr so viele Schulen mitmachen wie in den vergangenen Jahren“, sagte der Oberbürgermeister weiter. In der vergangenen Jahren nahmen immer mehrere Schulen, in diesem Jahr nur die Realschule Schenkensee am Wettbewerb teil. Den beiden Lehrerinnen Natascha Klumpp und Eva Wall dankte der Oberbürgermeister deswegen besonders für ihr Engagement in dem Wettbewerb – und äußerte die Hoffnung, dass im nächsten Jahr wieder mehr Schulen aus Schwäbisch Hall dabei sind.

In ganz Baden-Württemberg haben rund 19.000 Schülerinnen und Schüler aus 293 Schulen am Europäischen Wettbewerb teilgenommen. Dieser steht unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier und wird im Land vom Europa Zentrum Baden-Württemberg im Auftrag des Kultusministeriums koordiniert.

In Schwäbisch Hall erhielten 23 Schülerinnen und Schüler einen Ortspreis und sechs Schülerinnen und Schüler einen Landespreis, davon wurden drei zusätzlich für den Bundespreis nominiert. Alle bekamen neben Urkunden einen Gutschein für die Freilichtspiele überreicht.

Das sind die Preisträgerinnen und Preisträger von der Realschule Schenkensee:

Klasse 5: Tabea Fischer

Klasse 6: Sidra Almohamed, Elena Hitzler (Landespreis), Tom Hockenberger (Landespreis), Selina Kahveci, Lynn Kubiczek, Niclas Lies, Lisa Miller, Samuel Modjesch, Amelie Morber, Korkmaz Nazli-Zeynep, Antonia Pop, Hannah Pröllochs, Tabiya Remythisera, Niklas Schiller (Landespreis)

Klasse 8: Martin Gabriel, Mei-Mei Huynh, Lena Leutert, Ayla Lusk, Jarah Müller

Klasse 9: Leah Celine Buss (Landespreis und Bundespreis-Nominierung), Carola Lossos, Tirza Elisabeth Miehe (Landespreis und Bundespreis-Nominierung), Emelie Schelle, Anna Wist

Klasse 10: Aileen Czayka, Johannes Färber, Natalie Lamperter (Landespreis und Bundespreis-Nominierung), Larissa Laukenmann