Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

Presse Folgeseite

10.08.2017

HFM: Kunst in der Mittagspause

Die im Hällisch-Fränkischen Museum ausgestellte, 1738/1739 von dem polnischen Wandermaler Eliezer Sussmann farbig gefasste Synagogenvertäfelung aus Unterlimpurg, ist ein einzigartiges Zeugnis jüdischer Kultur. Über ihre Geschichte und Bedeutung für die im 18. Jahrhundert in der Reichsstadt Hall bzw. dem benachbarten Steinbach lebenden Juden referiert Silke Karl M.A. in der nächsten Mittagspausenführung des HFM am Mittwoch, 16. August, um 12.30 Uhr.