Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

Presse Folgeseite

10.10.2018

Musikschule personell neu aufgestellt

Zum neuen Schuljahr begrüßt die Leitung der Musikschule, Susanne Kolb und Florian Schellhaas, gleich mehrere neue Lehrkräfte in der städtischen Einrichtung, die ab sofort das Kollegium verstärken.

Da Margret Hofmann, die Blockflöte und musikalische Früherziehung an der Musikschule unterrichtete, sich in den Ruhestand verabschiedet hat, musste ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin gefunden werden. Künftig werden sich die Stelle teilen: Jonas Höffl, der Rhythmik, Performance und Percussion an der Musikhochschule in Trossingen studiert hat, und Sophie Hanl, die Elementare Musikpädagogik an der Musikhochschule in Würzburg studiert hat und bereits Trompete an der Musikschule unterrichtet.

Aufgrund der beruflichen Veränderung von Georg Siebert konnte Iris Balzereit gewonnen werden. Sie hat an der Musikhochschule in Würzburg Oboe, Barockoboe und Blockflöte studiert. Zwei neue Honorarlehrkräfte unterrichten die Fächer Fagott und Klavier: die Schweizer Diplom-Musikerin Arlette Probst und Christian Swirczek.

Neuer Leiter des Stadtorchesters und Lehrkraft für die tiefen Blechblasinstrumente an der Musikschule ist Tobias Hauenstein. Er absolvierte ein Studium zum Diplom-Musiker an der Robert-Schumann Hochschule in Düsseldorf und ergänzte seine Ausbildung an der Musikhochschule in Würzburg mit dem Master of Music im Fach Blasorchesterleitung. Er arbeitete 14 Jahre lang als Orchestermusiker bei der Bundeswehr und ist Bezirksjugendreferent im Nordbayerischen Musikbund.

„Wir hatten eine sehr gute Bewerberlage und ich freue mich, dass wir solch kompetente Lehrkräfte gewinnen konnten“, resümiert Florian Schellhaas.

Momentan gibt es noch freie Plätze an der Musikschule für die Fächer: Geige, Fagott, Horn, Euphonium, Posaune und Tuba. Der Einstieg ist auch im laufenden Schuljahr möglich. Weitere Informationen gibt es im Musikschulsekretariat unter der Nummer 0791/97066-12.