Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

Aktuell

11.09.2016

Überlandhilfe - Bauhof im Vollbrand

Um 12:52 Uhr wurden die Freiwillige Feuerwehr Michelfeld und die Bereitschaftsgruppe der Abteilung West zum Gebäudebrand des Michelfelder Bauhofes nach Erlin alarmiert. Kurze Zeit später wurden eine weitere Gruppe der Abteilung West, sowie eine Gruppe der Abteilung Ost zu dem Einsatz alarmiert. 

Während die Michelfelder Wehrleute bereits die Brandbekämpfung über die Vorderseite des Gebäudes eingeleitet hatten und ein angrenzendes Wohnhaus schützte, unterstütze der Löschzug der Abteilung West sie mit der Brandbekämpfung über die Gebäuderückseite. 

Die nachfolgenden Fahrzeuge aus Schwäbisch Hall waren zunächst damit beschäftigt 2.000 Meter Schlauch von der Bibers zur Einsatzstelle zu verlegen, um eine Löschwasserversorgung sicher zu stellen. Währenddessen sorgten der Pendelverkehr mit Pumpfässern aus der Landwirtschaft und des Flugfeldlöschfahrzeuges, des Adolf-Würth-Airports, für das Aufrechterhalten der Löschwasserversorgung. 

- Das im Vollbrand stehenden Gebäude bricht in sich zusammen. - 

Unter lautem Krachen und Knirschen stürzte zuerst der Dachstuhl in das Innere des Gebäudes und zog die Rückwand der ehemaligen Scheune mit hinunter. Wenige Augenblicke darauf kippte auch der Südgiebel auf den brennenden Trümmerhaufen. 

Nun konnten die Kameradinnen und Kameraden aus Michelfeld und Schwäbisch Hall näher an das, was von dem Gebäude übrig geblieben ist heran um den Brand weiter zu bekämpfen. 

Ein Betreten der noch vorhandenen Erdgeschossräume war jedoch unvorstellbar, da der Trümmerhaufen, der einmal die Dach- und Wandkonstruktionen des Gebäudes waren, nun lose auf der brennenden Decke des Erdgeschosses lagen.

Um weiter vorgehen zu können wurde ein Bagger angefordert. 

Gegen 17:00 Uhr verließen die Schwäbisch Haller Einsatzkräfte die Einsatzstelle, während die Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehr Michelfeld noch einige Stunden mit dem Brand beschäftigt waren.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Schwäbisch Hall war im Einsatz mit; 

  • 49 Kameradinnen und Kameraden