Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

Das Schwäbisch Haller Häuserlexikon

Das Drechsler'sche Haus, Vorgängerbau des Sibilla-Egen-Hauses (Am Markt 9), kolorierte Zeichnung von 1717 (StadtA SHA D 0868)

Das Haller Häuserlexikon ist ein Informationsangebot zur Bau- und Besitzgeschichte der Häuser im Bereich der Schwäbisch Haller Altstadt. Es handelt sich um ein Projekt, das noch am Anfang steht und kontinuierlich ergänzt wird. Deshalb sind zu vielen Häusern derzeit nur knappe Angaben vorhanden. Alle Interessentinnen und Interessenten sind herzlich dazu eingeladen, selbst Recherchen vorzunehmen, ihr spezielles Wissen zu Häusern und ihren Bewohnern beizusteuern oder alte Fotografien zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen zu Hausgeschichtsforschungen bietet das Stadtarchiv. Ein wesentliches Anliegen des Häuserlexikons ist das Zusammenführen von Daten aus verschiedenen Bereichen: besitzergeschichtliche Informationen aus den Beständen des Stadtarchivs finden ebenso Aufnahme wie Befunde von Bauforschung und Archäologie, z.B. dendrochronologische Datierungen.

Das Häuserlexikon wurde maßgeblich unterstützt durch die VR Bank Schwäbisch Hall eG und zahlreiche private Sponsorinnen und Sponsoren.

Zum Aufbau des Häuserlexikons

Grundlage des Häuserlexikons ist das sog. „Primärkataster“ von 1827, in dem alle Häuser mit ihren Besitzerinnen und Besitzern erfasst wurden und eine Nummer erhielten. Von ihm gehen die meisten Hausgeschichtsforschungen aus. Zum einen kann man vom Stand des Jahres 1827 aus auf die „Häuserbücher“ der Reichsstadtzeit zugreifen, in denen die Gebäude über die Besitzer identifizierbar sind. Mit der Primärkatasternummer (= PKN) können andererseits die Häuser in den Güterbüchern des 19. Jahrhunderts sowie in Kaufprotokollen und Adressbüchern identifiziert werden, denn die heutigen Hausnummern wurden erst 1900 eingeführt. 

Das Häuserlexikon ist alphabetisch nach Straßennamen aufgebaut, automatisierte Abfragen ermöglichen auch eine Sortierung nach Primärkatasternummern und den Besitzern im Jahr 1827. Mit der Suchfunktion kann nach beliebigen anderen Kriterien recherchiert werden, nach Bewohnerinnen und Bewohnern ebenso wie nach bestimmten Arten von Gebäuden (z.B. Türme, Tore) oder Nutzungen (z.B. Wirtschaften, Geschäfte). Eine Karte, in der die Gebäude mit Häusertafeln markiert werden, soll in naher Zukunft integriert werden.

Für Ergänzungen und bei Fragen und Problemen wenden Sie sich bitte an das Stadtarchiv. Weitere Informationen zu hausgeschichtlichen Forschungen finden sie hier. Vorhanden sind auch Aufschlüsselungen der häufig erwähnten alten Maße der Reichsstadt Hall sowie Erklärungen alter Begriffe und ein Abkürzungsverzeichnis.