Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

Gebäudeverzeichnis



Gänsberg 1

Haus mit Eulenloch Wie üblich ist über die Häuser der einfachen Leute wenig bekannt. So wissen wir nur, dass das Haus 1827 von zwei Parteien bewohnt war. Durch die Methode der Holzdatierung…


Gänsberg 2 – heute nicht überbaut


Gänsberg 2 (neben, in Richtung auf St. Katharina) – Haus des Totengräbers - heute nicht überbaut


Gänsberg 5 – heute nicht überbaut





Gelbinger Gasse 2 – Gastwirtschaft zur "Sonne": Gasthaus, Brauerei, Tanzboden

Das Gasthaus „Sonne“ steht für eine alte Haller Wirtshaustradition. Große Gaststube, Nebenraum, Tanzsaal und Brauerei gehörten einfach zur „Erlebnisgastronomie“ im gründerzeitlichen Hall.…


Gelbinger Gasse 2 (südl. von - PKN 280) – heute nicht überbaut


Gelbinger Gasse 2/1 – ehem. Brauhaus und Tanzboden der Gastwirtschaft zur "Sonne"


Gelbinger Gasse 3 – ehem. Gasthaus "Zum Schatten"


Gelbinger Gasse 4 – ehem. Metzgerei Stapf


Gelbinger Gasse 5 – Gerberei Eckstein





Gelbinger Gasse 9 und 9/1 – ehem. Gerberei Eckstein und Stadtmauerteile: Balkone nicht zum Sonnen, sondern zum Trocknen

In beherrschender Lage über dem steilen Kocherhang auf der hohen Stadtmauer stand hier ursprünglich die städtische Steinhütte, eine hölzerner Scheunenbau. Später teilten sich Bäcker Kittel und…


Gelbinger Gasse 9/2 – heute nicht überbaut







Gelbinger Gasse 15 – ehem. Schlosserei Koch, dann Schlosserei Uhlmann, dann Schlosserei Lang


Gelbinger Gasse 16 – Eine überdekorierte Fassade

Beim Einbau eines Metzgerladens entstand 1882 eine zurückgesetzte Front im Stil des Historismus: Das alles reglementierende 19. Jahrhundert liebte breite, gerade Baufluchten. Später galt eine so…



Gelbinger Gasse 18 – Hirschapotheke, ehemals Gastwirtschaft zum Hirsch








Gelbinger Gasse 25 – Engelhardt-Palais: Wie Phönix aus der Asche

Alle Häuser der Gelbinger Gasse vom Säumarkt bis zum Josenturm brannten 1680 nieder. 25 Jahre danach erst war der stattliche Neubau des reichen Haller Bürgers Johann Wilhelm Engelhardt zwischen…





Gelbinger Gasse 29 – Eiscafé Sedran





Gelbinger Gasse 33 – ehem. Gasthaus "Zum grünen Baum"





Gelbinger Gasse 37 – Josenturm: Kirchturm, Stadtturm oder beides?

Der mitten in der Gelbinger Vorstadt stehende Josenturm mit seinem Fachwerkaufsatz von 1686 hatte früher zwei Funktionen: Er war zum einen Turm der Kapelle St. Jodokus, deren Schiff anstelle des…


Gelbinger Gasse 37 (2) – Badtörle




Gelbinger Gasse 38 (neben) – Gerberbrunnen


Gelbinger Gasse 39 – Ehem. Josenkapelle


Gelbinger Gasse 40 – heute nicht überbaut







Gelbinger Gasse 46 – Von der Pilgerherberge zur Obdachlosenunterkunft

a) Das Seelhaus in der Gelbinger Gasse geht auf das Jahr 1385 zurück, als Albrecht Kydman und seine Frau Elisabeth ihr Haus an die Josenkapelle zu einer Herberge für arme fremde Pilger verkauften.…


Gelbinger Gasse 47 – Gräterhaus / Renaissancehaus: Fachwerkexotik in Schwäbisch Hall?

In üppigen Formen der Spätrenaissance zeugt das Fachwerkhaus vom Reichtum seines Erbauers im Jahr 1605. Die Haller Bürger waren sonst eigentlich auf bescheidenere Fassaden aus. Veränderungen von…



Gelbinger Gasse 49 – ehem. Bäckerei Feuerlein: Bäckerzunftzeichen

















Gelbinger Gasse 64 – heute nicht überbaut














Gelbinger Gasse 75 – ehem. Lagerhaus





Gelbinger Gasse 79 – ehem. Gastwirtschaft zum "Löwen", heute Pizzeria "Pulcinella"



Gelbinger Gasse 82 – Stadtmauerteile


Gelbinger Gasse 83 – "Alte Münze", Münzhaus


Gelbinger Gasse 84 – Stadtmauerteil





Gelbinger Gasse 88 – ehem. Schmiede


Gelbinger Gasse 88 (bei) – ehem. "Hezel-Turm", heute nicht überbaut


Gelbinger Gasse 89 – Villa Pfeiffer


Gelbinger Gasse 91 – Bäckerei Renner





Gelbinger Gasse 95/1 – "Haspel-Turm" (Ruine)






Gelbinger Gasse 103 – ehem. Gelbinger Tor: Wachhaus ersetzt Stadttor

Nachdem die Stadt dem Königreich Württemberg zugeschlagen worden war, galt die alte Stadtbefestigung als einengend und nutzlos. Vor allem die schmalen Durchfahrten in den Stadttoren behinderten…


Gelbinger Gasse 103/1 – Winzerturm: Mönch und Nonne als Dachziegel

Als Verstärkung der Stadtmauerecken beim Gelbinger Tor entstanden um 1515 zwei runde Türme mit einem spitzen Dach: östlich der „Hezel-Turm“, heute abgebrochen, westlich davon der Winzerturm.…



Gelbinger Gasse 109 – Gartenpavillon


Gelbinger Gasse 111 – Indisches Forum, ehem. Villa Heinrich


Gelbinger Gasse 113 – ehem. Gasthaus "Zur Saline"



Gelbinger Gasse ? – heute nicht überbaut



Glockengasse 2 – Wohnen wie im Mittelalter

Bei diesem Gebäude handelt es sich um ein typisches Haller Bürgerhaus aus dem Spätmittelalter. Dachstuhl und Fachwerk wurden während des Baubooms 1390 errichtet. Innen hat sich die traditionelle…


Glockengasse 2/2 – ehem. Mälzerei







Grasbödele – ehem. Unterwöhrdbad - heute nicht überbaut


Gymnasiumstraße – heute nicht überbaut


Gymnasiumstraße 2 – Altes Gymnasium

Aus den Reparationszahlungen des 1871 besiegten Frankreichs konnte sich die Stadt Hall schon zwei Jahre später einen prächtigen Neubau für ihr Gymnasium und ihre Realschule leisten. Der…


Gymnasiumstraße 4 – Ehem. Gewerbeschule