Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

Gebäudeverzeichnis

Am Mühlenbollwerk 2 (früher: Gelbinger Gasse 81)

Bild von 2007. Foto: Dietmar Hencke (StadtA SHA Server Häuserlexikon) Ansicht vergößern
Adresse: Am Mühlenbollwerk 2 (früher: Gelbinger Gasse 81)
Primärkatasternummer: 347
Besitzer 1827
Braz, Andreas Peter, Wagners Witwe


Besitzerliste

1827: Braz, Andreas Peter, Wagners Witwe

Beschreibungen

1827: Wohnhaus mit 22,9 Ruten, Scheune 15,2 Ruten, Hof beim Haus 4,2 Ruten und Einfahrt hiernach, insgesamt 42,3 Ruten Grundfläche in der Heilbronner Straße

Das zweigeschossige verputzte Fachwerkwohnhaus in Ecklage entstand im 17. Jh. und gehört zu den Dokumenten Haller Wohnbaukunst jener Zeit. Vom ursprünglichen Erscheinungsbild der Bauzeit legen Zeugnis ab der reich profilierte Vorstoß, das Obergeschoss mit den offenbar originalen Fensteröffnungen (Wohnstube in Ecklage deutlich ablesbar), das hohe, weitgehend unveränderte Dachgeschoss mit dem Halbwalm, u.a. Details. (StadtA Schwäb. Hall: Liste der Kulturdenkmale Stadt Schwäb. Hall, Stand 10/1982, S. 180)

Am Mühlenbollwerk 2 (Flst.Nr. 0-45/1). Zweigeschossiges, verputztes Fachwerk-Wohnhaus in Ecklage, 17. Jahrhundert. § 2. (aus: Liste der Kulturdenkmale in Baden-Württemberg, Stadt Schwäbisch Hall, Stand 13.11.2013)

Besonderheiten

Umbenennung der Straße nach Gemeinderatsbeschluss vom 18. Februar 2004

Bilder

Bild von 2007. Foto: Dietmar Hencke (StadtA SHA Server Häuserlexikon) Ansicht vergößern

Bild von 2007. Foto: Dietmar Hencke (StadtA SHA Server Häuserlexikon)

Rechnung des im Haus ansässigen „Grabdenkmäler-Geschäfts“ von Friedrich Simmoth, 1877 (StadtA Schwäb. Hall 19/4358) Ansicht vergößern

Rechnung des im Haus ansässigen „Grabdenkmäler-Geschäfts“ von Friedrich Simmoth, 1877 (StadtA Schwäb. Hall 19/4358)

Bild aus den 1930er Jahren (StadtA SHA AL/0040) Ansicht vergößern

Bild aus den 1930er Jahren (StadtA SHA AL/0040)