Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

Haller Häuserlexikon – Besitzerliste 1827




Das K. Kameralamt Oberamtey Gebäude, Wohnhaus

Der Stadtbrand 1728 verheerte auch große Teile des Marktplatzes. Die Stadtherren richteten sich neben dem neuen Rathaus ihre Ratstrinkstube ein. Seit der Übernahme der Stadt durch Württemberg…




Das Königl. Cameralamt

Entlang eines tiefen Grabens zog sich oben vom Langenfelder Tor bis hinunter zum Kocher die staufische Stadtmauer um die Altstadt. Kurz nach deren Bau entstand der wehrhafte „Malefiz-Turm“ direkt…







Die Armenverwaltung

Der Hospital zum Heiligen Geist ist wie in vielen Städten eine bürgerliche Stiftung des Mittelalters. Nach dem Stadtbrand 1728 entstand in kurzer Zeit auf alten Fundamenten eine großzügige…



Die Geistliche Verwaltung

Als Folge der Reformation entstanden in den Städten seit dem 16. Jahrhundert erstmals "teutsche Schulen". Der Unterricht wurde hier nicht in lateinischer, sondern in deutscher Sprache…


Die Königl. Salinenverwaltung Hall

Die Reichsstadt brachte im Marstall ihre „Dienst-Pferde“ und „Dienst-Fahrzeuge“ unter. Auch er erstand nach dem Stadtbrand um 1730 völlig neu unter Einbeziehung der alten Stadtmauer auf der…


Die Stadt

Die Durchgangsöffnung des Tores zum Roten Steg war nicht für Wagenverkehr gedacht, sondern stellte nur eine Fußgängerpforte dar. Links und rechts daneben schloss die Stadtmauer an, die das linke…




Die Stadt Gemeinde

Anstelle des abgebrochenen „Riedener Tores“ ließ die Stadt unter neuer württembergischer Oberhoheit 1824 einen zeitgemäßen Stadteingang mit zwei Pylonen gestalten – das nun weltläufiger…


Die Stadt Gemeinde

In beherrschender Lage über dem steilen Kocherhang auf der hohen Stadtmauer stand hier ursprünglich die städtische Steinhütte, eine hölzerner Scheunenbau. Später teilten sich Bäcker Kittel und…


Die Stadt Gemeinde

Der Stadtbrand 1728 verwüstete die leerstehende spätromanische Klosterkirche St. Jakob. Auf deren Ruinen ließ sich der Magistrat der reichen Salzstadt direkt gegenüber der Stadtkirche vom…





Die Stadtgemeinde

Ein bewegtes Leben hat diese Kirche hinter sich: Neubau als Kirche der Johanniterkommende um 1200, dann Spitalkirche, ab 1317 Kirche für den Weiler, um 1400 Vergrößerung mit Gotisierung, ab 1543…


Die Stadtgemeinde

Als um 1500 die Haller ihrer Stadtmauern modernisierten, errichteten sie hier eine mächtige, vorspringende Bastion, den „Pulverturm“. Auf dem massiven Unterbau stand ein zweigeschossiger…


Die Stadtgemeinde

Anstelle des früheren „Städttors“ baute das junge Königreich Württemberg 1811 als neuer Herrscher über die ehemalige Reichsstadt ein neues Wachgebäude im Stil des Klassizismus.…


Die Stadtgemeinde

Nach dem Stadtbrand 1728 zog die Haller Ratsverwaltung "himmelwärts": Sie errichtete ihr neues Rathaus oben am Marktplatz auf den Ruinen der Jakobskirche. Vorher hatte sich hier seit dem…


Die Stadtgemeinde

Nach dem Stadtbrand baute sich die Stadt ihr Kornhaus, den Verkaufs- und Lagerraum für Getreide, in der Nähe des zerstörten Gebäudes in zeitgemäßen Formen wieder auf. Im Inneren ein praktischer…




Die Stadtgemeinde

Nachdem die Stadt dem Königreich Württemberg zugeschlagen worden war, galt die alte Stadtbefestigung als einengend und nutzlos. Vor allem die schmalen Durchfahrten in den Stadttoren behinderten…





Die Stadtgemeinde

Als Verstärkung der Stadtmauerecken beim Gelbinger Tor entstanden um 1515 zwei runde Türme mit einem spitzen Dach: östlich der „Hezel-Turm“, heute abgebrochen, westlich davon der Winzerturm.…






















Dürolf, Johann David, Witwe; Hettinger, Philipp; Käpple, Friedr. Jacob Sophonias

Pflaster auf Pflaster erhöhte sich im Laufe der Zeit das Straßenniveau. Da blieb es nicht aus, dass sich die auskragenden Obergeschosse eines Tages in Kopfhöhe der Fußgänger befanden. Die…



Dürr, Gottlob Ernst, Oberamtsarzt

Gegenüber St. Michael war für betuchte Haller Familien eine beliebte Wohnlage. Die steile Straße war bis ins 19. Jahrhundert wesentlich schmäler, die Kirchmauer stand in der Mitte der heutigen…