Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

Haller Häuserlexikon – Primärkataster-Nr.



9


90a


90b


91


92


93


94


95


96


97


98


99



900



903 (später 919)

Anstelle des abgebrochenen „Riedener Tores“ ließ die Stadt unter neuer württembergischer Oberhoheit 1824 einen zeitgemäßen Stadteingang mit zwei Pylonen gestalten – das nun weltläufiger…


904

Als um 1500 die Haller ihrer Stadtmauern modernisierten, errichteten sie hier eine mächtige, vorspringende Bastion, den „Pulverturm“. Auf dem massiven Unterbau stand ein zweigeschossiger…


904


914







921




925



941

Das alte Schützenhaus aus dem Jahr 1828 ist trotz aller baulicher Veränderungen noch erkennbar: Auf der Südseite zum Garten war das Haus zur Biedermeierzeit in der Mitte offen, hier lagen die…


942

Der Bischof von Würzburg weihte 1156 die romanische Basilika dem Erzengel Michael. Aus jener Zeit steht heute noch der Turmunterbau. Genau 300 Jahre später war die gotische Hallenkirche…


943

Die wohl älteste Kirche Halls gehörte ursprünglich zum Kloster Murrhardt. Der erste Bau dürfte auf das 10. Jahrhundert zurückgehen. Der spätromanische Turm (heute unterer Teil), der…



970


975