Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

Haller Häuserlexikon – Primärkataster-Nr.

Unterlimpurger Straße 62 (neben - PKN 132)

Ausschnitt aus dem Primärkataster  von 1827. Das mit der Nummer 132 bezeichnete Gebäude ist in der linken Bildmitte zu erkennen, rechts die beiden Häuser der Ansicht vergößern
Adresse: Unterlimpurger Straße 62 (neben - PKN 132)
Primärkatasternummer: 132
Besitzer 1827
Feuchter, Georg Michael


Besitzerliste

1827: Feuchter, Georg Michael

Beschreibungen

1827: Wohnhaus mit 5,6 Ruten Fläche

Besonderheiten

Das Haus mit der PKN 132 stand nordöstlich des Gebäudes Unterlimpurger Straße 62 (PKN 131), dem hinteren Teil der sog. "Schauenburg". Es muß bereits vor 1874 abgerissen worden sein, da es auf einem aus diesem Jahr stammenden Plan der späteren Nr. 62 nicht mehr abgebildet ist. Der Hausplatz ist heute Teil des Grundstücks von Nr. 62 und dürfte unmittelbar südlich des Neubaus liegen.

Bilder

Ausschnitt aus dem Primärkataster  von 1827. Das mit der Nummer 132 bezeichnete Gebäude ist in der linken Bildmitte zu erkennen, rechts die beiden Häuser der Ansicht vergößern

Ausschnitt aus dem Primärkataster von 1827. Das mit der Nummer 132 bezeichnete Gebäude ist in der linken Bildmitte zu erkennen, rechts die beiden Häuser der "Schauenburg" (PKN 130 und 131), oben die Urbanskirche (StadtA SHA S13/842)

Ausschnitt aus der Flurkarte von Unterlimpurg, 1703. Beim Haus mit der späteren PKN 132 handelt es sich um das zur Straße giebelständige, lange und schmale Gebäude im rechten oberen Eck links neben dem Baukomplex der Ansicht vergößern

Ausschnitt aus der Flurkarte von Unterlimpurg, 1703. Beim Haus mit der späteren PKN 132 handelt es sich um das zur Straße giebelständige, lange und schmale Gebäude im rechten oberen Eck links neben dem Baukomplex der "Schauenburg" (StadtA SHA 16/0021)


Quellen

Pläne und Ansichten vor 1827:

  • StadtA SHA 16/0021 (Flurkarte Unterlimpurg 1703, Ausschnitt)