Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

Neustrelitz, Deutschland, Mecklenburg-Vorpommern (seit 1988)

Wappen von Neustrelitz

Neustrelitz, 21.000 Einwohnerinnen und Einwohner, liegt inmitten der Neustrelitzer Seenplatte und des Müritzer Nationalparks. Die Stadt ist Mittelzentrum für Verwaltung, Handel, dienstleistendes und produzierendes Gewerbe im Landkreis Mecklenburg-Strelitz.

Die Stadt hält eine bunte Palette touristischer Angebote bereit: Landestheater, Stadtmuseum, Orangerie, Hebe- Tempel, Karbe-Wagner-Archiv und außerdem See- rundfahrten, Radfahren und Wanderungen in den stillen weiten Wäldern des Nationalparks.

Neustrelitz: Stadtkirche, Foto Stadt

Gegründet wurde die Stadt 1733, als Residenzstadt der Herzöge von Mecklenburg-Strelitz. Die Blüte der Stadt lag in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, beliebt als Sommerfrische für die Großstädter aus Berlin. Besonders zahlreiche Künstler bauten sich, angezogen von der schönen Lage der Stadt, dort einen Sommersitz. Bis 1933 war Neustrelitz die Hauptstadt des Freistaates Mecklenburg. Sie war, mit Ausnahme eines großen Eisenbahnbetriebswerks, ohne nennenswerte Industrie und galt als Beamten- und Handwerkerstadt.

Am 22. April 2012 wurde Bürgermeister Andreas Grund wiedergewählt. Mit der Vereidigung am 6. Juni 2012 begann seine zweite Amtsperiode.

Neustrelitz ist ideal als Ausgangsort für Ausflüge nach Berlin oder an die Ostsee (Rügen etc.). Für Radtouristen stehen viele Radwege zur Verfügung.

Wenn Sie mehr über unsere deutsche Partnerstadt wissen wollen, schauen Sie doch einfach auf die Homepage der Stadt.

Aktuell: Termine

Nationalflagge der Bundesrepublik Deutschland
  • Pröbstin Britta Carstensen aus Neustrelitz predigt am 13. August um 10 Uhr im Gottesdienst in St. Michael. Im Rahmen eines "Kanzeltausches" ist die Pröbstin bei Dekanin Anne-Kathrin Kruse zu Gast. Herzliche Einladung zum Gottesdienst.