Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

Zamosc, Polen, Wojewodschaft Lublin (seit 1989)

Wappen von Zamosc

Das heutige Zamosc zählt 70.000 Einwohner. In reizvoller Landschaft mit unberührter Natur gelegen, bietet die Renaissancestadt mit ihrem einzigartigen Altstadtensemble, das in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde, zahlreiche touristische Anziehungspunkte.

Sehenswert sind u. a. die historische Altstadt mit dem Marktplatz und dem Dom, das Zamoyski-Museum, das Arsenal, sowie der nahe gelegene Rostocze-Nationalpark.

Zamosc: Rathaus, Foto Stadt

Die Stadt Zamosc wurde 1580 von Jan Zamoyski als seine Residenz gegründet. Dieser war die rechte Hand des polnischen Königs, sein Kanzler und Oberbefehlshaber der Armee.

Die Stadt, eine Festung, lag an einem Knotenpunkt von Handelswegen von Osten nach Westen und Süden nach Norden und war im 17. Jahrhundert ein wichtiges kulturelles und wissenschaftliches Zentrum in Polen. Nach den polnischen Teilungen unterstand Zamosc kurze Zeit Österreich-Ungarn, später dann Russland.

Wenn Sie mehr über unsere polnische Partnerstadt erfahren wollen, schauen Sie doch einfach auf die Homepage der Stadt.

Aktuell:

Flagge des Partnerlandes Polen
  • Vom 30. November bis 3. Dezember 2017 werden wieder Produkte aus Zamosc  auf den Schwäbisch Haller Weihnachtsmarkt verkauft
  • Bürgerfahrt nach Zamosc, 24.-31. Mai 2018 Busreise über Jelenia Gora und Krakau nach Zamosc. Informationen beim Büro für Städtepartnerschaften, 0791-751-204/206, Gisela.Wandel@schwaebischhall.de