Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

Erzieherin / Erzieher

Anerkennungspraktikum / Foto: Stadt Schwäbisch Hall

Anerkennungspraktikum

Das Anerkennungspraktikum oder Berufspraktikum ist der letzte Abschnitt der grundständigen Form der Erzieherausbildung.

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Mittlere Reife oder Abitur (hier ist die Verkürzung auf 2 Jahre möglich)
  • Abschluss der theoretischen Ausbildung an einer Fachschule für Sozialpädagogik

 

Anforderungen:

  • Empathie und Geduld
  • Aufgeschlossenheit und Kontaktfreudigkeit
  • Geschick im und Freude am Umgang mit Kindern und Jugendlichen

     

Ablauf der Ausbildung:

  • Vergütung nach TVöD – derzeit 1.552,02 €.
  • Die Ausbildung beginnt mit dem sogenannten Berufskolleg für Praktikantinnen und Praktikanten. Dann folgt eine zweijährige theoretische Ausbildung mit Blockpraktika in verschiedenen Einrichtungen. Wer über Abitur oder Fachhochschulreife verfügt und ein mindestens 6-wöchiges Praktikum in einer Tageseinrichtung vorweisen kann, kann direkt ins zweite Jahr einsteigen.

 

Das Anerkennungsjahr bei der Stadt Schwäbisch Hall bietet viele Vorteile:

  • Verschiedene, interessante Einrichtungen und vielfältige Arbeitsfelder sowohl in den 14 Tageseinrichtungen als auch in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit
  • Qualifizierte Anleitung
  • Arbeit in engagierten, multiprofessionellen Teams
  • Möglichkeit zum parallelen Studium „Frühkindliche Bildung und Erziehung“
  • Die Stadt bietet bereits während der Ausbildung verschiedene Workshops an, die sich unmittelbar auf die pädagogische Praxis beziehen. Themen sind beispielsweise das Infans-Konzept, Raumgestaltung, Qualitätsmanagement uvm.