Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

Treppengeschichten

Persönliche Treppenerlebnisse gesucht

„Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs… dreiundfünfzig. Geschafft, endlich oben! Der Ausblick von der obersten Stufe der Treppe der Kirche St. Michael ist den ‚Aufstieg‘ wert. Ich genieße den Blick auf den Marktplatz mit dem Wochenmarkt. Menschen wuseln mit prall gefüllten Einkaufskörben umher, ein Apfel rollt Richtung Neue Straße hinunter.“ So oder so ähnlich könnte der Einstieg einer Haller Treppengeschichte beginnen, die die Touristik und Marketing Schwäbisch Hall im Rahmen ihrer #deinmeinunser-Kampagne sucht.

Schwäbisch Halls Wahrzeichen, die Große Treppe, hat schon viele Menschen dazu inspiriert, die Gedanken schweifen zu lassen. Sie ist Sitzgelegenheit, Bühne, privater Fitnessparcours, Weg zur Kirche St. Michael und privater Erinnerungsort. Sicherlich verbindet jeder Haller und jede Hallerin, aber auch Menschen, die gerne nach Schwäbisch Hall kommen, mit den Treppenstufen von St. Michael persönliche Erinnerungen: Witziges, Trauriges, Geschichtsträchtiges, Bedeutsames, Erlebnisreiches …

Was haben Sie auf den Treppenstufen schon alles erlebt? Erzählen Sie es uns auf Ihrer "Treppengeschichten-Postkarte", denn Ihre Erlebnisse machen unsere Stadt lebendig.

Ab sofort liegen in Schwäbisch Hall in den Einzelhandelsgeschäften, der Gastronomie und städtischen Einrichtungen Postkarten aus, auf denen jeder seine ganz persönliche Treppengeschichte festhalten kann.

Wer diese auch mit anderen teilen möchte, kann die Postkarte an die Touristik und Marketing Schwäbisch Hall, Am Markt 9, in 74523 Schwäbisch Hall schicken. Eine digitale Version kann zudem auf der rechten Seite heruntergeladen und per Mail an stadtmarketing@schwaebischhall.de geschickt werden. Die Geschichten können dann hier gelesen werden.

Treppengeschichte von Judith Sölter