Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

Hessental

Krippengruppe

10 Kleinkinder werden im Kinderhaus Regenbogen in einer fünftägigen Betreuung von Montag bis Freitag oder auch in einem dreitägigen Angebot am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag betreut und gefördert. Dabei stehen verschiedene Betreuungszeiten zur Auswahl:

6 Stunden

3 Tage / Woche

Dienstag, Mittwoch,

Donnerstag

7.30 - 13.30 Uhr oder

8.00 - 14.00 Uhr

8 Stunden

3 Tage/ Woche

Dienstag, Mittwoch,

Donnerstag

7.30 - 16.30 Uhr

6 Stunden

5 Tage / Woche

Montag - Freitag

7.30 - 13.30 Uhr oder

8.00 - 14.00 Uhr

8 Stunden

5 Tage/ Woche

Montag - Freitag

7.30 - 16.30


Außerdem besteht die Möglichkeit zur Mittagsruhe in einem ruhigen Raum mit eigener Schlafgelegenheit.
Eine Ferienbetreuung wird angeboten.

Kinder aus unserer Krippengruppe beim Spielen, Foto: Stadt

Die Krippenkinder beginnen ihren Tag im Kinderhaus Regenbogen in ihrem Gruppenraum.

Die Eingewöhnungsphase des Kindes wird individuell auf die Bedürfnisse des Kindes und er Situation der Familie abgestimmt. Wir unterstützen das Kleinkind dabei in seinem eigenen Rhythmus eine stabile Bindung zu einer neuen Bezugsperson aufzubauen und sich Schritt für Schritt von der gewohnten Bezugsperson ( Eltern ) zu lösen. Durch eine feste Bezugsperson erfahren die Kinder Geborgenheit, Vertrauen und Sicherheit.

In der Krippengruppe legen wir besonderen Wert auf die Unterstützung der ganzheitlichen Entwicklung und berücksichtigen dabei die jeweiligen Grundbedürfnisse der Kinder. Das Kind erhält vielfältige Anregungen in allen Entwicklungsbereichen und Freiräume zum Entdecken der näheren und weiteren Umgebung.

Durch regelmäßige und gezielte Beobachtung werden die jeweiligen Bildungsthemen des Kindes erkannt. Unter Berücksichtigung des individuellen Entwicklungsstandes des Kindes werden zu diesem Bildungsthema entsprechende Impulse und Materialien angeboten.
Bildungsinseln regen die frühkindliche Sprachentwicklung an und unterstützen den Forscherdrang der Kinder. Der Tagesablauf und die gemeinsame Nutzung einiger Bildungsinseln der Kindergartengruppe bieten vielfältige  Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den älteren Kindern. Gemeinsame Aktivitäten erleichtern den Übergang in den Kindergartenbereich.

Der Ablöseprozess aus der Krippengruppe in die Kindergartengruppe wird an die Bedürfnisse des einzelnen Kindes angepasst.
In der Krippengruppe liegt ein Schwerpunkt dabei auf dem täglichen kurzen Austausch von Informationen zwischen Eltern und Erzieherinnen.

Die Entwicklung von Kleinkindern macht schnelle Fortschritte. Aus diesem Grund finden häufiger kürzere Entwicklungsgespräche statt. Für interessierte Eltern besteht auch außerhalb der Eingewöhnungszeit die Möglichkeit zur Hospitation in der Krippengruppe. Der tägliche kurze Austausch von Informationen unterstützt Eltern und Fachkraft, auf die Situation und das Befinden des Kindes einzugehen.