Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

Sonderausstellungen

Neben der Schausammlung zeigt das Hällisch-Fränkische Museum regelmäßig Sonderausstellungen zu kunst- und kulturhistorischen Themen. Zusätzlich dient die kleine "Wintergarten-Galerie" als Forum für Künstlerinnen und Künstler aus der Region.

Alle Termine des Hällisch-Fränkischen Museums finden Sie im Terminkalender.

Kunst Handwerk Design

Verkaufsausstellung
15. bis 17. November 2019
geöffnet von 10 bis 18 Uhr

Wer das Besondere sucht, findet es in dieser Ausstellung. Über 20 Gestalterinnen und Gestalter präsentieren die Vielfalt der aktuellen Handwerkskunst aus den Bereichen Schmuck, Keramik, Holz, Metall, Textil, Leder und Papier. Jedes Objekt ein Unikat, individuell entworfen und mit Sorgfalt und Präzision in den Ateliers von Hand gefertigt.

Einblick in den komplexen Prozess der Entstehung, vom Entwurf bis zum fertigen Produkt, geben die die Ausstellerinnen und Aussteller in Vorführungen und Workshops während der Ausstellung.

Wintergarten


Ein neues Ausstellungsstück im Museum: Toraschmuck aus dem 19. Jahrhundert

Das Hällisch-Fränkische Museum freut sich über eine neue Dauerleihgabe. Ein hochwertiger Toraschmuck vom Beginn des 19. Jahrhunderts wird bald die jüdische Abteilung um ein weiteres kunsthistorisches und kulturgeschichtliches Highlight ergänzen. Der Toraschmuck ist seit Generationen im Besitz der jüdischen Familie Stein und hat diese über verschiedene Stationen und Schicksale begleitet. Ein Teil der Familie Stein lebte seit dem Ersten Weltkrieg bis 1934 in Hall, von wo aus sie vor den Nationalsozialisten flohen und nach Palästina auswanderten. Der Toraschmuck kehrt nun als Leihgabe nach Hall zurück und ist damit auch ein Zeichen für die neu geknüpften Beziehungen zwischen Schwäbisch Hall, seinen Bürgern und den Nachkommen der in der NS-Zeit vertriebenen Juden. Bevor der Toraschmuck im Dezember in der jüdischen Abteilung präsentiert wird, ist er im Wintergarten zu sehen.