Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

Sonderausstellungen

Neben der Schausammlung zeigt das Hällisch-Fränkische Museum regelmäßig Sonderausstellungen zu kunst- und kulturhistorischen Themen. Zusätzlich dient die kleine "Wintergarten-Galerie" als Forum für Künstlerinnen und Künstler aus der Region.

Alle Termine des Hällisch-Fränkischen Museums finden Sie im Terminkalender.

Sonderausstellungen

Pechnasenturm Schwäbisch Hall Neubau Franz Lenk

Franz Lenk (1898-1968)
Landschaft - Architektur - Stillleben
21. Juli bis 29. Oktober 2017

Franz Lenk ist in Langenbernsdorf (Sachsen) geboren und 1968 in Schwäbisch Hall verstorben, wo er seit 1959 lebte.

Über eine Lehre als Dekorationsmaler und Lithograf kam er zur Dresdner Akademie und studierte dort unter anderem bei Richard Müller, Ferdinand Dorsch und Robert Sterl Malerei. Lenk wurde zu einem der wichtigsten Vertreter der "Neuen Sachlichkeit" der 1920/1930er Jahre, eines Realismus der besonderen Art, der alles Gegenständliche überdeutlich zeichnete.
Die Ausstellung im Hällisch-Fränkischen Museum zeigt Arbeiten aus der gesamten Schaffenszeit des Künstlers.

Im Wintergarten

Lebenszeit - Kunstkammer
Heinrich Brummack

24. Juni bis 23. September 2017

Heinrich Brummack stellt im „Wintergarten“ des Hällisch-Fränkischen Museums unterschiedlichste kleinformatige Arbeiten aus, darunter Entwürfe für Kunstwerke im öffentlichen Raum, kleine zum Teil launige Plastiken und Objektkästen sowie graphische Arbeiten. Neben humorvollen Werken finden sich auch Hinweise auf die Vergänglichkeit. So wird zum Beispiel ein goldener Hase ausgestellt, der nach dem Ableben des Künstlers als seine Urne dienen soll. Diese wird in der bereits errichteten Grabstätte in der Künstlernekropole Kassel-Habichtswald eingelassen werden.Wie in einer Kunst- und Wunderkammer präsentiert Heinrich Brummack den Museumsbesuchern sein formal wie inhaltlich äußerst vielseitiges Werk.