Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

Termine in Schwäbisch Hall

Benefizlesung für Ahmet Altan

Es lesen: Martina Maria Reichert und Christine Dorner

Seit dem Sommer 2016 befindet sich der türkische Schriftsteller und Journalist Ahmet Altan in Haft. Am 16. Februar 2018 wurde er, in einem zweifelhaften Gerichtsverfahren, zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Die Anklage ist der Auffassung, Ahmet Altan habe den Putschversuch gegen die Regierung von Staatspräsident Erdoğan unterstützt, und zwar durch die angebliche „Verbreitung einer unterschwelligen Botschaft“.
Mit dem politisch motivierten Urteil wurde ein kritischer Kommentator des Geschehens in der Türkei seiner Freiheit beraubt. Sein Schicksal ist leider beispielhaft für die Situation vieler unabhängiger Journalistinnen und Journalisten in zunehmend autoritären oder auch diktatorischen Gesellschaften.
In seinem Buch „Ich werde die Welt nie wiedersehen“ erzählt Ahmet Altan von seinen Erfahrungen in der Untersuchungshaft, im Gerichtssaal und schließlich im Gefängnis. In der Situation größter Unfreiheit behauptet Ahmet Altan auf eine bewegende und mutige Weise seine innere Freiheit und seine geistige Unabhängigkeit. Die Literatur ist am Ende stärker als alle Willkürjustiz, als jede Despotie.
Ahmet Altans Buch „Ich werde die Welt nie wiedersehen“ erinnert uns, die wir in Freiheit leben, an seine Stimme. Es spricht für alle die, die für die Wahrheit eintreten und die Freiheit verteidigen, gerade unter schwierigsten Bedingungen. Auf diese Weise verteidigt er selbst die Freiheit und erinnert an das Vermächtnis der Geschwister Scholl.
Ahmet Altan, geboren 1950, ist mit seinen Romanen und Essaybänden einer der erfolgreichsten Schriftsteller, aber auch einer der bekanntesten Journalisten der Türkei. Er arbeitete als Kolumnist für zahlreiche namhafte türkische Medien und gründete 2007 die Zeitung „Taraf“. Sie wurde nach dem Putschversuch vom 15. Juli 2016 verboten und Ahmet Altan zusammen mit seinem Bruder Mehmet Altan festgenommen.

Veranstalter

Freilichtspiele Schwäbisch Hall
www.freilichtspiele-hall.de
Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten