Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

Termine in Schwäbisch Hall

Hauskonzert: Veronika und Wolfgang Glemser, Klavierabend

Die Pianistin und Klavierpädagogin Veronika Glemser wurde im deutschen Südwesten geboren und erwies sich bereits in ihrer Jugend als pianistisches Talent. Nach ihrem Abitur studierte sie Musikwissenschaft und Anglistik in Tübingen und Heidelberg. Ihr pianistisches Talent setzte sich durch und sie absolvierte an der Musikhochschule Heidelberg-Mannheim den Diplomstudiengang Musikpädagogik mit Hauptfach Klavier bei Prof. Paul Dan. Nach dem erfolgreichen Abschluss schloss sich der Aufbaustudiengang Konzertausbildung in Trossingen an. Meisterkurse im schweizerischen Lenk, in Luzern und in Weingarten erweiterten ihren Ausbildungsgang. Veronika Glemser ist seit vielen Jahren in Stuttgart und Innsbruck engagiert erfolgreich pädagogisch tätig. Seit 1997 unterrichtet sie Klavier an der Fachhochschule Lausitz und an lokalen Musikschulen in Cottbus. Seit 1994 konzertiert sie überwiegend mit ihrem Ehemann Prof. Wolfgang Glemser, wobei oft sehr originelle Programme zur Aufführung kommen.

Wolfgang Glemser wurde 1959 im Südwesten Deutschlands geboren und studierte nach seinem Abitur zunächst neben der Musik noch einige Semester Mathematik. Das Klavierstudium an der Hochschule für Musik in Freiburg/Br. wurde für ihn dann aber so wichtig und zeitintensiv, dass sich Wolfgang Glemser zum Pianisten ausbildete und nach seiner Diplomprüfung in Freiburg an der Hochschule für Musik in Trossingen beide Aufbaustudiengänge bis zur Konzertreife erfolgreich absolvierte. Während dieser Zeit gewann der Pianist auch einige Wettbewerbspreise in Italien und begann regelmäßig zu konzertieren. Inzwischen spielte er in vielen Ländern Europas und in Amerika. Im Zentrum seines weitgespannten Repertoires stehen Komponisten wie Scarlatti, Haydn, Beethoven, Chopin, Liszt und die großen Russen.
Seine ersten CD Einspielungen sind reizvollen Raritäten, wie etwa Klaviersonaten von Baldassare Galuppi und dem Klavierwerk von Sir Charles Hallé gewidmet. Seine neueste CD enthält neben einer eigenen Bearbeitung des Sextetts op. 18 von Brahms auch noch dessen Ungarische Tänze.

Die Universität Konstanz verlieh dem Pianisten 1994 die silberne Verdienstmedaille. Er ist aktives Mitglied in der Deutschen Chopingesellschaft und in der Lisztgesellschaft Weimar. Als Lehrer war Wolfgang Glemser drei Jahre am Konservatorium in Innsbruck tätig und kehrte dann 1996 auf eine Professur in sein Heimatland zurück. Auch als Dozent von Klavierkursen hat der Pianist und Pädagoge Erfahrung. Heute ist Wolfgang Glemser Professor an der Fachhochschule Lausitz. Wolfgang Glemser konzertiert schon seit über 30 Jahren regelmäßig im Kaisersaal!

Auf dem Programm des Klavierabends stehen "Letzte Sonaten" von Franz Schubert und Ludwig van Beethoven.

Veranstalter

Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung Baden-Württemberg ZSL, Außenstelle Comburg
Tel 0791/ 93020-0
www.comburg.de
Eintritt: frei