Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

Termine in Schwäbisch Hall

Buch über "Migration Zuwanderung nach und Auswanderung aus Schwäbisch Hall 1600-1914"

Mitglieder des Stadtarchivs Schwäbisch Hall und die Geschichtswerkstatt sowie der Förderverein der Archive begannen schon vor Jahren damit, sich mit Wanderungsbewegungen zu beschäftigen. Erstes Ergebnis war die 2013 ins Internet eingestellte Datenbank mit Angaben zu Auswanderern aus Schwäbisch Hall und Umgebung sowie zahlreichen biografischen Bausteinen zu einzelnen Emigranten.

Da die Mitglieder der Geschichtswerkstatt aber sehr viel mehr und breitere Ergebnisse recherchiert hatten, folgt auf die Datenbank nun das Buch „Migrationen. Zuwanderung nach und Auswanderung aus Schwäbisch Hall 1600-1914“. Es wird nun vorgestellt. Es sprechen Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim, Fachbereichsleiter Thomas Gerstenberg, die Vorsitzende der „Geschichts-Werkstatt“ Annette Imkampe und Stadtarchivar Dr. Andreas Maisch.

Das Buch behandelt auf 404 Seiten die Geschichten und Geschicke von Menschen, die nach Hall kamen, um dort zu leben und die von Personen, die die Stadt verließen, um anderswo neu anzufangen. Es geht um Gesellenwanderungen und Reisen von Tirolern, die zur Saisonarbeit kamen. Glaubensflüchtlinge aus Salzburg, die von dort vertrieben wurden, werden beschrieben. Schwerpunkte liegen auf den Auswanderern nach Amerika oder Australien. Für letztere steht der Haller Carl Stock, der von seiner Familie nach einigen Verfehlungen zwangsweise nach Melbourne verfrachtet wurde.

Veranstalter

Stadtarchiv, Geschichtswerkstatt und Förderverein der Archive