Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Schwäbischhall Shop

Termine in Schwäbisch Hall

Kassia - Byzantinische Hymnen: VocaMe

Sigrid Hausen, Petra Noskaiová - Mezzosopran
Sarah M. Newman, Gerline Sämann - Sopran
Michael Popp - Musikalische Leitung und Instrumente

"Durch die Frau kam das Übel in die Welt", sprach Kaiser Theophilos, bevor er der schönen Kassia als Zeichen seiner Brautwahl einen goldenen Apfel übergeben wollte. Sie erwiderte ohne Zögern: "Aber durch die Frau fingen auch bessere Dinge an!" So verwirkte sie sich, Kaiserin des oströmischen Reiches zu werden. Der Kaiser reichte den Apfel einer anderen. Kassia (geb. um 810 in Konstantinopel, gest. zwischen 843 und 867) nahm einen anderen Lebensweg. Sie gründete ein Kloster und wurde Äbtissin, was keineswegs ein Rückzug war. Im Kloster verfasste sie geistliche und weltliche Schriften und komponierte knapp fünfzig Hymnen sowie kurze Arien für die byzantinische Liturgie. Sie war eine selbstbewusste und hochgebildete Frau und stand im Zentrum des intellektuell-künstlerischen Lebens der Bosporus-Metropole.

Mit der Urbanskirche findet ein weiteres Kleinod Einzug in die Palette der einzigartigen Kultursommer-Spielstätten. Besonders sehenswert ist das Wandgemälde "Maria mit dem Spinnrocken" im Altarraum, das aus dem 14. Jahrhundert stammt.

Veranstalter

Hohenloher Kultursommer
Tel 07940/ 18-373
www.hohenloher-kultursommer.de
Eintritt: 25,- € , erm. 22,- €