Presse Aktuell: Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

Hauptbereich

Sie befinden sich im folgenden Untermenüpunkt:Presse Aktuell

Pädagogische Fachkräfte aus Spanien bereiten sich auf Ankunft in Schwäbisch Hall vor

Artikel vom 26.05.2020

Sprachkurse zu Hause, Kontaktpflege und Planungen für die Ankunft in Schwäbisch Hall per Videochat: In Zeiten der Corona-Pandemie laufen die Vorbereitungen für die pädagogischen Fachkräfte, die die Stadt Schwäbisch Hall in Spanien angeworben hat, digital ab. Trotz der Unsicherheiten, die die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen mit sich bringen, sind die 15 pädagogischen Fachkräfte aus Spanien weiterhin entschlossen, im September ihr Leben nach Schwäbisch Hall zu verlagern und hier in den städtischen Tageseinrichtungen für Kinder zu arbeiten.

„Wir sind sehr froh, dass das Projekt auch trotz Corona weiterläuft. Dies verdanken wir zum einen den engagierten Projektpartnern von Kolping und EFE Malaga, aber auch dem Durchhaltevermögen und dem Einsatz der motivierten neuen Kolleginnen und Kollegen aus Spanien“, sagt Monika Pietsch, Ausbildungsleitung bei der Stadt Schwäbisch Hall.

Wie in anderen Städten auch nimmt in Schwäbisch Hall der Bedarf an Betreuungsplätzen in Kindertageseinrichtungen beständig zu – und damit auch der Bedarf an Erzieherinnen und Erziehern. Obwohl die Stadt Schwäbisch Hall pro Jahr 10 bis 15 Fachkräfte ausbildet, bleiben immer wieder Stellen in den Kitas unbesetzt. Deswegen hat die Stadtverwaltung zusammen mit dem Kolping-Bildungswerk Fachkräfte in Spanien angeworben, die vor Ort trotz ihrer universitären pädagogischen Ausbildung wegen der wirtschaftlichen Situation oft keine Anstellung finden.

Im April war ein Besuch von Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung in Spanien geplant, um mit den Spanierinnen und Spaniern weitere Absprachen zur Ankunft in Schwäbisch Hall zu treffen. Die Reiseeinschränkungen im Zuge der Corona-Krise haben diesen Besuch leider unmöglich gemacht. Der Austausch mit der Stadtverwaltung und dem Kolping-Bildungswerk findet nun über Videochats statt.

Ihren Sprachkurs absolvieren die pädagogischen Fachkräfte in Spanien momentan von zu Hause aus. Wenn sie im September nach Schwäbisch Hall kommen, haben sie das Sprachniveau B1 erreicht. Aktuell werden auch Vorbereitungen getroffen, falls die Fachkräfte aufgrund der Corona-Pandemie nach ihrer Ankunft zunächst in Quarantäne gehen müssen. Für den Großteil der Spanierinnen und Spanier, die zum Teil mit ihrer ganzen Familien nach Schwäbisch Hall kommen, konnten bereits Unterkünfte gefunden werden.

Nach der Ankunft der pädagogischen Fachkräfte sind Einführungstage geplant, in denen sie die Stadt und die Einrichtungen, in denen sie künftig arbeiten, kennenlernen. Die pädagogischen Fachkräfte im Anerkennungsverfahren besuchen neben ihrer Arbeit in den Kindertageseinrichtungen weiterhin Sprachkurse. Der Kurs zum Erreichen des Sprachniveaus B2 in Schwäbisch Hall findet in Kooperation mit dem Goethe-Institut statt. Wenn die pädagogischen Fachkräfte das Niveau B2 erreicht haben, werden sie auf den Betreuungsschlüssel in der Kindertageseinrichtung angerechnet. Weil Sprachvermittlung eine zentrale Aufgabe in den Tageseinrichtungen für Kinder ist, plant die Stadtverwaltung weitere Sprachkurse, damit die pädagogischen Fachkräfte das Sprachniveau C1 erreichen.

Die Fachkräfte durchlaufen in Deutschland außerdem ein Anerkennungsverfahren, an dessen Ende sie als anerkannte pädagogische Fachkräfte in den städtischen Tageseinrichtungen für Kinder in Schwäbisch Hall arbeiten können. In diesem Verfahren, in dem unter anderem das pädagogische Fachwissen und Arbeitserfahrung eine Rolle spielen, unterstützt das Kolping-Bildungswerk die Stadt Schwäbisch Hall.

Infobereiche

Kontakt

Kontakt

datePressestelleAm Markt 674523 Schwäbisch Halldate0791 751-245date0791 751 466E-Mail schreiben

Geoportal Schwäbisch Hall

Spätestens seit Google Maps haben Geoinformationssysteme und Geodaten ganz unbewusst Einzug in unser Leben gehalten. Wir nutzen ganz selbstverständlich Daten und Informationen mit Raumbezug für unterschiedlichste Zwecke. Die Stadtverwaltung Schwäbisch Hall stellt Geoinformationen aus unterschiedlichen Fachbereichen der Stadt einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung.

Die Stadt Schwäbisch Hall baut, unter der Federführung der Abteilung Vermessung, seit 1996 in ihrem städtischen Geoinformationssystem (GIS) konsequent raumbezogene Daten auf.

zum Geoportal

Webcam

Webcam der Stadt Schwäbisch Hall