Presse Aktuell: Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

Hauptbereich

Sie befinden sich im folgenden Untermenüpunkt:Presse Aktuell

Heimbacher Hof öffnet am 15. Juni

Artikel vom 05.06.2020

Nach fast zwei Monaten öffnet der Heimbacher Hof am 15. Juni wieder seine Türen für die Kinder und Jugendlichen. Aufgrund der geltenden Infektionsschutzbestimmungen kann das Angebot aber nicht in der gewohnten Form stattfinden. So sind offene Angebote, bei denen ein Kommen und Gehen ohne Anmeldung möglich ist, auch weiterhin nicht möglich. Es werden zwei Gruppen mit jeweils maximal 12 Kindern im Alter von 6 bis 12 Jahren gebildet, die das Angebot von Dienstag bis Freitag von 14.00 bis 18.00 Uhr getrennt voneinander wahrnehmen. Jedes Kind kann pro Woche an zwei Tagen mit dabei sein. 
Samstags gibt es die Möglichkeit, von 9.30 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr den Heimbacher Hof zu besuchen. 

Für Jugendliche ab 12 Jahren ist der Jugendtreff am Heimbacher Hof dienstags von 17.30 Uhr bis 20.00 Uhr und freitags von 18.30 Uhr bis 21.30 Uhr geöffnet.

Der Gruffel in Hessental öffnet ab 17. Juni mittwochs, donnerstags und freitags von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr. 

Der Jugendtreff Solpark kann nur bei gutem Wetter geöffnet sein, die Räumlichkeiten im Jugendtreff können derzeit noch nicht genutzt werden. Die Öffnungszeiten sind dienstags von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr, donnerstags von 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr und freitags von 18.30 Uhr bis 22.00 Uhr.

Alle Angebote können nur nach vorheriger Anmeldung wahrgenommen werden. Eine Anmeldung ist per E-Mail an heimbacher.hof(@)schwaebischhall.de oder telefonisch unter der Nummer Telefonnummer: 0791 55507 möglich.

Auch während der Heimbacher Hof geschlossen hatte, haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit verschiedenen Aktionen und Formaten den Kontakt zu den Kindern und Jugendlichen nicht abreißen lassen:

Beispielsweise haben sich verschiedene Jugendgruppen und die Betreuerinnen und Betreuer des Heimbacher Hofs digital per Videochat verabredet und gemeinsam gebastelt, Yoga gemacht, gespielt oder gerätselt. Außerdem wurden einige Kinder und Jugendliche am Heimbacher Hof oder in verschiedenen Stadtteilen einzeln beraten und unterstützt sowie telefonische Sprechstunden angeboten. „Über das Telefon sind ganz positive und beständige Beziehungen entstanden,“ erzählt Sylvia Betsch vom Heimbacher Hof. „Aber wir freuen uns sehr, dass wir uns jetzt wieder persönlich mit den Kindern und Jugendlichen treffen können.“

Für die Zeit zuhause verschickt der Heimbacher Hof über seinen Newsletter darüber hinaus Bastel-, Spiel- und Rätseltipps oder packt Basteltüten. Diese Tüten hängen dann einmal in der Woche beim Kindertreff Gruffel in Hessental oder am Heimbacher Hof am Zaun und können einfach mitgenommen werden. Darin enthalten sind immer wechselnde Basteleien auch für Jugendliche. Dieses Angebot wird bis Ende Juni fortgeführt. 

Hocherfreut war das Team des Heimbacher Hofs über das große Interesse an der Schmetterlings-Kiste. Die Kinder können sich nach vorheriger Anmeldung eine Kiste mit einer Laubsägearbeit abholen. Die Kiste beinhaltet Laubsäge, Schleifpapier, Farben, Pinsel, Schablonen etc. für einen Schmetterling. Die Schmetterlinge werden nach Fertigstellung am Kastanienbaum im Heimbacher Hof befestigt. Alle Kisten waren sofort vergriffen. Mittlerweile wird die große Nachfrage über eine Warteliste geregelt.

Weiter bestehen bleibt der Druckservice „Ihr lernt. Wir drucken“. Das kostenlose Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die zu Hause lernen und dort keine Möglichkeit haben, Unterrichtsmaterialien, die die Schule elektronisch versendet, auszudrucken. Wer den Service nutzen will, schickt eine E-Mail an drucken(@)schwaebischhall.de. Innerhalb eines Werktages werden die Materialien dann ausgedruckt, per E-Mail wird ein Abholtermin ausgemacht. Zum vereinbarten Zeitpunkt können die Schülerinnen und Schüler die Materialien dann am Heimbacher Hof abholen. 

Infobereiche

Kontakt

Kontakt

datePressestelleAm Markt 674523 Schwäbisch Halldate0791 751-245date0791 751 466E-Mail schreiben

Geoportal Schwäbisch Hall

Spätestens seit Google Maps haben Geoinformationssysteme und Geodaten ganz unbewusst Einzug in unser Leben gehalten. Wir nutzen ganz selbstverständlich Daten und Informationen mit Raumbezug für unterschiedlichste Zwecke. Die Stadtverwaltung Schwäbisch Hall stellt Geoinformationen aus unterschiedlichen Fachbereichen der Stadt einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung.

Die Stadt Schwäbisch Hall baut, unter der Federführung der Abteilung Vermessung, seit 1996 in ihrem städtischen Geoinformationssystem (GIS) konsequent raumbezogene Daten auf.

zum Geoportal

Webcam

Webcam der Stadt Schwäbisch Hall