Kunstwettbewerb: Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

Hauptbereich

Sie befinden sich im folgenden Untermenüpunkt:Kunstwettbewerb

"Kunst fürs Klima" - Kunstwettbewerb für Haller Schüler*innen 2020

Im Rahmen der "European Energy Award" Gold-Auszeichnung der Stadt Schwäbisch Hall veranstalten die Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA-BW) und die Stadt Schwäbisch Hall einen Kunstwettbewerb. Unter dem Motto "Kunst fürs Klima" werden alle Schülerinnen und Schüler aus Schwäbisch Hall eingeladen an dem Wettbewerb teilzunehmen.

Den Gewinnern winken tolle Preise und die Gewinnerwerke werden in Schwäbisch Hall, sowie in der nächsten EEA-Gold-Kommune ausgestellt.

Dein Kunstwerk für ein gutes Klima

Wir Menschen sorgen durch unsere Lebensweise dafür, dass sich die Erde und das Klima immer mehr erwärmt, stärker und schneller als gut für uns alle ist. Doch wir können vieles tun, um unsere Umwelt zu erhalten und unser Leben umweltfreundlicher zu gestalten. Mach dich auf Entdeckungsreise und fotografiere, zeichne, male oder collagiere, was dich beeindruckt, was du verändern möchtest oder halte in deinen Bildern fest, was sich schon verändern hat. Strecke deine Fühler nach den kleinen und großen Helden der Natur aus. Insekten helfen Blumen zu bestäuben. Pflanzen bieten anderen Lebewesen Schutz und Nahrung. Oder du beobachtest die Straßen und Plätze der Stadt. Was könnte sich in unseren Leben verändern, um das Klima zu schützen?

Schreibe eine kurze Geschichte dazu und schicke sie zusammen mit deinem Bild an uns. Interessante Motive, originelle Werke und kreative Ideen werden von einer Jury ausgezeichnet. Auf die Preisträger warten tolle Gewinne. Eure Bildmotive müssen allerdings aus Schwäbisch Hall und der Region stammen.

Nutze deine Fantasie und setzte dich mit deinem Kunstwerk für ein gutes Klima ein!

Teilnehmen ist ganz leicht

1. Wer kann teilnehmen? Du kannst alleine, als Gruppe oder mit deiner Klasse teilnehmen.

2. Informiert euch über den Klimawandel und wie wir unser Klima schützen können! Lest selber etwas nach, geht mit offenen Augen durch die Welt und fragt eure Eltern und Lehrer*innen.

3. Entdeckt eure Kreativität! Jeder kann kreativ sein. Wem der Einstieg schwer fällt, findet bei den Tipps für kreative Köpfe Techniken, die helfen eine gute Idee zu finden.

4. Verwandelt eure Idee in ein Kunstwerk! Egal ob Zeichnung, Gemälde, Collage oder Fotografie, setzt euch ein Ziel, wählt Technik und Materialien aus und geht mit Spaß ans Werk!

5. Abschicken oder vorbeibringen bis 31. Juli 2020!
Kunstwerk + Geschichte + Beschriftung einreichen und Daumen drücken!

E-Mail: umwelt@schwaebischhall.de (Die Dateien dürfen nicht größer als 8 MB sein)
Post: Stadt Schwäbisch Hall, Fachbereich Zentrale Steuerung, Klimaschutz, Am Markt 9, 74523 Schwäbisch Hall
Abgabe: Tourist Information, Hafenmarkt 3

Tipps für kreative Ideen

Betrachte deine Umgebung jeden Tag mit offenen Augen. Geh spazieren und untersuche näher, was dich interessiert.

Schritt für Schritt auf dem Weg zur Spitzenidee.

  • Sammle so viele Ideen in möglichst kurzer Zeit, wie du sammeln kannst. Je ungewöhnlicher die Idee, desto besser.
  • Stell dir folgende Fragen: Kann ich meine Idee auch: mit anderen Techniken aufs Papier bringen? mit anderen Ideen verbinden? in einer anderen Farbe, Bewegung, Größe oder Form zeigen? vergrößern oder verkleinern?

  • Schreib deine Ideen auf Plakate oder Zettel. Anschließend leg sie vor dich hin, oder kleb sie an die Tafel. Dann besprich die Ideen mit Freunden, Eltern, Geschwistern oder in der Klasse und entscheide dich, welche Idee dir besser oder schlechter gefällt oder welche Ideen du vielleicht verbinden kannst.

  • Am Ende setzt du deinen besten Einfall in die Tat um.

Ist dir noch nichts eingefallen, dann versuche es einmal hiermit:

  • ABC-Technik: Sammle auf einem Blatt Papier für jeden Buchstaben des Alphabets – von A bis Z – eine Idee zum Thema „Kunst fürs Klima“. Sprich anschließend mit Freunden, Eltern oder Geschwistern darüber und wählt den besten Einfall aus.
  • Methode Kopfstand: Das Problem wird von der anderen Seite aus betrachtet – also gedanklich auf den Kopf gestellt. Dreh die Frage einfach komplett um und such nach Vorschlägen für das genaue Gegenteil. Also: Wie geht‘s definitiv daneben? Wie machen wir das Gegenteil von dem, was wir eigentlich machen wollten?

Gewinner Kunstwettbewerb 2019 "UMdenken" der KEA-BW

Infobereiche

Kontakt

Kontakt

Alina Sofie Berger

Alina Sofie Berger

Klimaschutzbeauftragte
Telefonnummer0791 751-320
0791 751-6110791 751-611
Heiner Schwarz-Leuser

Heiner Schwarz-Leuser

Energiebeauftragter
Telefonnummer0791 751-334
0791 751-6110791 751-611

Geoportal Schwäbisch Hall

Spätestens seit Google Maps haben Geoinformationssysteme und Geodaten ganz unbewusst Einzug in unser Leben gehalten. Wir nutzen ganz selbstverständlich Daten und Informationen mit Raumbezug für unterschiedlichste Zwecke. Die Stadtverwaltung Schwäbisch Hall stellt Geoinformationen aus unterschiedlichen Fachbereichen der Stadt einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung.

Die Stadt Schwäbisch Hall baut, unter der Federführung der Abteilung Vermessung, seit 1996 in ihrem städtischen Geoinformationssystem (GIS) konsequent raumbezogene Daten auf.

zum Geoportal

Webcam

Webcam der Stadt Schwäbisch Hall