Seite drucken
Schwäbisch Hall

Zensus

Zensus 2011

Am 31. Mai 2013 wurden die Zensus-Ergebnisse veröffentlicht. Zum Stichtag 9. Mai 2011 hatte Schwäbisch Hall eine Bevölkerung von 36.548 Einwohnerinnen und Einwohner. Das sind 562 Personen (bzw. 1,53%) weniger als das statistische Landesamt angegeben hatte beziehungsweise 213 Personen (bzw. 0,58%) weniger als mit dem eigenen Melderegister erfasst wurden. Der durch den Zensus festgestellte Bevölkerungsrückgang fällt damit in Schwäbisch Hall geringer aus, als beispielsweise auf Landes- (-2,60%) als auch auf Bundesebene (-1,81%).

Die vollständigen Ergebnisse können unter „Downloads“ heruntergeladen oder detailliert über die Zensusdatenbank unter "Externe Links" abgerufen werden. Alle Daten beziehen sich auf den Stichtag 9. Mai 2011.

Zensus 2022

Der nächste Zensus wird aufgrund der Corona-Pandemie in das Jahr 2022 verschoben. Mit dem Inkrafttreten des Gesetzes zur Verschiebung des Zensus steht als neuer Stichtag der 15. Mai 2022 fest. Das Gesetz ist am 10. Dezember 2020 in Kraft getreten. Die Verschiebung erfolgt aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie, die auch die Vorbereitungen des Zensus in der öffentlichen Verwaltung betrafen. Ursprünglich sollte der Zensus im Jahr 2021 durchgeführt werden.

Informationen zum Stand der Vorbereitungen finden Sie unter www.zensus2022.de

http://www.schwaebischhall.de//de/unsere-stadt/wahlen-und-statistik/zensus-2011-/-2021