Seite drucken
Schwäbisch Hall

Schwäbisch Hall – bunt, dynamisch, weltoffen

In Schwäbisch Hall leben Menschen aus über 120 verschiedenen Ländern zusammen. Das Miteinander von Menschen mit verschiedenen Lebensgeschichten, die sich nicht nur auf die Herkunftsgeschichte beschränken, betrachten wir als eine große Bereicherung. Zugleich sind mit Migration und Integration auch Herausforderungen unterschiedlichster Art verbunden. Vielfalt beinhaltet unterschiedliche Erwartungen und Sichtweisen aber auch unterschiedliche Bedingungen und Chancen.

Für ein gelungenes Zusammenleben braucht es gemeinsames Gestalten, Offenheit und Engagement von allen Seiten, auch von uns als Stadtverwaltung. Unser Anliegen ist es, zu einem gelungenen Zusammenleben beizutragen und Menschen auf dem Weg zu mehr Chancengleichheit zu unterstützen. Wer hier lebt, ist Teil unserer Gemeinschaft.

Haben Sie Fragen, Ideen, Anregungen oder Probleme? Dann können Sie sich gerne bei der Integrationsbeauftragten der Stadt melden.

Integrationsbeauftragte

Zu den Aufgaben der Integrationsbeauftragten gehören:

  • Zentrale Anlaufstelle für alle Fragen und Aufgaben der Integration
  • Koordination und Vernetzung mit Institutionen und Einrichtungen
  • Unterstützung und Förderung der ehrenamtlichen Helferkreise in der Flüchtlingsarbeit
  • Unterstützung der migrantischen Vereine
  • Entwicklung eines kommunalen Gesamtkonzepts zur Integration von Migrantinnen und Migranten
  • Entwicklung und Durchführung von Projekten und Maßnahmen
  • Organisation von Veranstaltungen
  • Öffentlichkeitsarbeit

Freundschaftstag

Jährlich feiert Schwäbisch Hall gegen Ende des Sommes seinen Freundschaftstag: Ein Fest, bei dem Besucherinnen und Besucher mit Menschen anderer Kulturen ins Gespräch kommen und gemeinsam mit einem bunten Programm und internationaler Küche feiern. Organisiert wird der Freundschaftstag von der Integrationsbeauftragten zusammen mit den migrantischen Vereinen aus Schwäbisch Hall.

Alle Infos zum Freundschaftstag gibt es hier.

Sicherer Hafen

Bereits 2012 hat der Schwäbisch Haller Gemeinderat einstimmig beschlossen, die „Save Me“-Kampagne zu unterstützen und eine kontinuierliche Flüchtlingsaufnahme im Rahmen der Resettlement-Programme einzufordern

Als Reaktion auf die vielen ertrunkenen Geflüchteten im Mittelmeer hat sich Schwäbisch Hall dann im Januar 2019 zum Sicheren Hafen erklärt und ist im September 2019 dem Bündnis „Städte sicherer Häfen“ beigetreten. Dessen bundesweit rund 200 Mitgliedsstädte haben sich verpflichtet, auch über die eigentlichen Zuweisungen hinaus geflüchtete Menschen bei sich aufzunehmen und wirken permanent auf den Bund und die Länder ein, eine solche Aufnahme auch rechtlich zu ermöglichen.

Im Dezember 2020 konnte eine erste afghanische Familie aus einem Flüchtlingslager in Griechenland in Schwäbisch Hall aufgenommen werden.

Weitere Informationen zum Bündnis gibt es auf der Website des Bündnis Städte sichere Häfen.

Integreat App

Anlaufstellen in Schwäbisch Hall und Informationen rund um das Thema Integration und Migration finden Sie in der mehrsprachigen Integreat App. Diese bietet einen Überblick zu den Themen Wohnen, Alltag, Deutsch lernen, Arbeit und Bildung sowie Anlaufstellen im Gesundheitsbereich und für Freizeitaktivitäten. Das Angebot gibt es in Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch, Farsi und Rumänisch.

Das Angebot finden Sie hier im Internet.

Die Integreat-App können Sie für Andoid / Mac OS kostenfrei herunterladen.

http://www.schwaebischhall.de//de/unsere-stadt/integration-vielfalt