Anmeldung: Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

Hauptbereich

Sie befinden sich im folgenden Untermenüpunkt:Anmeldung

Betrieb der Kitas und Schulen während der Corona-Pandemie

Öffnung der Kindertageseinrichtungen ab 29.06.2020

Stand: 17.06.2020

Die Kindertageseinrichtungen öffnen unter Pandemiebedingungen für alle Kinder ab 29.06.2020. Grundlage für den Betrieb und die Betreuung bildet die Corona-Verordnung (in der ab 29.06.2020 gültigen Fassung).

Die Tatsache, dass alle Kinder wieder die Tageseinrichtung besuchen können, ist neben der beruflichen Tätigkeit der Eltern auch im Hinblick auf die Entwicklung und Pflege kontinuierlicher sozialer Kontakte der Kinder untereinander von besonderer Bedeutung.

Die Betreuung der Kinder erfolgt unter Einhaltung bestimmter Regelungen und Maßnahmen. Ziel dieser Maßnahmen ist es, das Infektionsgeschehen in der Einrichtung zum Schutz der Kinder, Familien und Beschäftigten möglichst gering zu halten und eine Nachverfolgbarkeit von Infektionen zu sichern.

Die Situation vor Ort ist maßgeblich für den zeitlichen Betreuungsrahmen, der am jeweiligen Einrichtungsstandort angeboten werden kann. Ziel hierbei ist es, eine Kontinuität in den Betreuungszeiten zu gewährleisten.

Ebenso werden die Regelungen und Maßnahmen zur Vermeidung von Infektionen am Standort entsprechend konkretisiert und umgesetzt.

Die konkreten Betreuungszeiten, die an der einzelnen Tageseinrichtung angeboten werden, können am jeweiligen Standorten erfragt werden. Auch weitere konkrete Fragen die einzelnen Einrichtungen betreffend werden von den Einrichtungsleitungen beantwortet.

 

Anmeldung erweiterte Notbetreuung Tageseinrichtungen bis 26.06.2020

Aktuell ist die Notbetreuung bis auf 50% der Kinder auszuweiten. Für die Aufnahme in die erweiterte Notbetreuung gelten folgende Regelungen:

Eine Notbetreuung können Eltern bzw. alleinerziehende Elternteile in Anspruch nehmen, wenn diese

  • eine Tätigkeit in einem systemrelevanten Bereich ausüben. Hier besteht die Möglichkeit, den Betreuungsumfang auf 5 Tage / Woche mit 6 Stunden auszuweiten.
  • einen präsenzpflichtigen Arbeitsplatz außerhalb ihrer Wohnung haben und für ihren Arbeitgeber dort unabkömmlich sind. Auch hier besteht die Möglichkeit, den Betreuungsumfang auf 5 Tage / Woche mit 6 Stunden auszuweiten.
  • berufstätig sind und sich im Moment im Homeoffice befinden. Hier wird je nach Kapazität der Einrichtung ein eingeschränkter Betreuungsumfang zur Verfügung gestellt (6 Stunden an festgelegten Wochentagen).

Kinder in besonderen Lebenssituationen oder mit pädagogisch besonderem Bedarf können ebenfalls in die Notbetreuung aufgenommen werden. 

Die Notbetreuung findet in der jeweiligen Einrichtung statt. Ausnahmen hiervon kann es bei kleineren Einrichtungen und in der Ganztagesbetreuung geben. Die Betreuungszeit beträgt maximal 6 Stunden vormittags. Die Aufnahme von weiteren Kindern ist abhängig von den freien Kapazitäten in den jeweiligen Einrichtungen und unter Umständen zeitlich befristet.

Den Zeitrahmen für die Notbetreuung erfahren Sie am jeweiligen Standort, an dem das Kind regulär angemeldet ist.

Wenn alleinerziehende Elternteile bzw. beide Elternteile einen Betreuungsbedarf über 6 Stunden hinaus haben, wird ein Betreuungsplatz in einer hierfür geöffneten Einrichtung angeboten. Auch hier erfolgt die Anmeldung in der regulären Einrichtung.

Anmeldung:
Die Anmeldung für die Notbetreuung erfolgt vormittags zwischen 8 und 13 Uhr direkt in der Tageseinrichtung für Kinder, an der das Kind regulär angemeldet ist. Sofern die Einrichtung nicht erreichbar ist, steht die Hotlinenummer Telefonnummer: 0791 751-370 von 9 bis 12 Uhr zur Verfügung. Diese kann auch bei Rückfragen - insbesondere zur Systemrelevanz - gewählt werden.

Für die Anmeldung ist das vollständig ausgefüllte Anmeldeformular sowie eine Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers bzw beider Arbeitgeber notwendig. Die Arbeitgeberbestätigung muss spätestens am ersten Betreuungstag in der Einrichtung abgegeben werden.

Formular Notfallbetreuung Kita und Krippe
Bestätigung des Arbeitgebers

  

Anmeldung Notbetreuung Schulen bis 26.06.2020

In die Notbetreuung können Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 7 aufgenommen werden.
Notbetreuungsberechtigt sind:

  • Schülerinnen und Schüler, für die der örtliche Träger der öffentlichen Jugendhilfe feststellt, dass die Teilnahme an der Notbetreuung zur Gewährleistung des Kindeswohls erforderlich ist.
     
  • Schülerinnen und Schüler, deren beide Erziehungsberechtigten
    - einen Beruf ausüben, dessen zugrundeliegende Tätigkeit zur Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur1 beiträgt, oder
    - eine präsenzpflichtige berufliche Tätigkeit außerhalb der Wohnung wahrnehmen
    und dabei beide unabkömmlich sowie durch ihre berufliche Tätigkeit an der Betreuung gehindert sind. Beide Erziehungsberechtigte haben ferner zu versichern, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist.
  • Schülerinnen und Schüler, bei denen ein Erziehungsberechtigter
    - einen Beruf ausübt, dessen zugrundeliegende Tätigkeit zur Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur2 beiträgt, oder
    - eine präsenzpflichtige berufliche Tätigkeit außerhalb der Wohnung wahrnimmt
    und dabei unabkömmlich sowie durch seine berufliche Tätigkeit an der Betreuung gehindert ist. Er/Sie hat ferner zu versichern, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist. Der weitere Erziehungsberechtigte muss zudem aus schwerwiegenden Gründen an der Betreuung gehindert sein; ob dies gegeben ist, entscheidet die Sitzstadt der Schule „unter Anlegung strenger Maßstäbe“.
     
  • Schülerinnen und Schüler, deren Alleinerziehende/r
    - einen Beruf ausübt, dessen zugrundeliegende Tätigkeit zur Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur beiträgt, oder
    - eine präsenzpflichtige berufliche Tätigkeit außerhalb der Wohnung wahrnimmt
    und dabei unabkömmlich sowie durch sein berufliche Tätigkeit an der Betreuung gehindert ist. Er/Sie hat ferner zu versichern, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist.

Das Vorliegen der Voraussetzungen nach ist durch Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung des Arbeitgebers beziehungsweise des Dienstherrn zu belegen. Selbstständig oder freiberuflich Tätige haben an Stelle dieser Bescheinigung selbst zu versichern, dass die Voraussetzungen vorliegen.

Siehe 1§ 1b Abs. 8 CoronaVO.

Betreuungszeit:
Für den Betreuungsumfang sind die Tage mit tatsächlicher Präsenzpflicht am Arbeitsplatz maßgeblich.

Anmeldung:.
Die Anmeldung für die Notbetreuung erfolgt zu den üblichen Öffnungszeiten direkt in der Schule, an der das Kind regulär angemeldet ist. 

Für die Anmeldung ist das vollständig ausgefüllte Anmeldeformular sowie eine Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers bzw beider Arbeitgeber notwendig. Die Arbeitgeberbestätigung muss spätestens am ersten Betreuungstag in der Einrichtung abgegeben werden.


Formular Notfallbetreuung Schulen
Bestätigung des Arbeitgebers

 

Informationen zur regulären Vormerkung für einen Betreuungsplatz

Vormerkung für einen Betreuungsplatz - Kinder unter drei Jahren

Für Kinder unter drei Jahren gibt es ein elektronisches Meldeverfahren. Hier können bis zu drei Einrichtungen angegeben werden. Die Vormerkung wird an die entsprechenden Wunscheinrichtungen weitergeleitet. Zur Vormerkseite

Hinweise:

  • Die Platzvergabe erfolgt dezentral in den Tageseinrichtungen durch die Leitung.
  • Es können nur Kinder mit Hauptwohnsitz Schwäbisch Hall berücksichtigt werden.
  • Voranmeldung mindestens sechs Monate vor Aufnahmewunsch.

Sollte eine Online-Vormerkung nicht möglich sein, kann die Vormerkung auch bei der Info- und Vormerkstelle persönlich vorgenommen werden.

Vormerkung auf einen Betreuungsplatz - Kinder ab drei Jahren

Die Vormerkung auf einen Betreuungsplatz ab drei Jahren findet direkt in den Tageseinrichtungen statt.

Bitte setzen Sie sich mit der Leitung Ihrer Wunscheinrichtung in Verbindung. Sie haben die Möglichkeit, bei Ihrer Wunscheinrichtung noch zwei weitere Tageseinrichtungen anzugeben, bei denen Ihr Kind vorgemerkt werden soll. In der Wunscheinrichtung erhalten Sie das entsprechende Vormerkformular.

Hinweise:

  • Die Platzvergabe erfolgt dezentral in den Tageseinrichtungen durch die Leitung.
  • Es können nur Kinder mit Hauptwohnsitz Schwäbisch Hall berücksichtigt werden.
  • Voranmeldung mindestens sechs Monate vor Aufnahmewunsch.

Infobereiche

Kontakt

Kontakt

Info- und Vormerkstelle für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren
Gymnasiumstraße 2
74523 Schwäbisch Hall
im 2. Obergeschoss
Telefonnummer: 0791 751-492
Telefonnummer: 0791 751-290
E-Mail schreiben

 

Geoportal Schwäbisch Hall

Spätestens seit Google Maps haben Geoinformationssysteme und Geodaten ganz unbewusst Einzug in unser Leben gehalten. Wir nutzen ganz selbstverständlich Daten und Informationen mit Raumbezug für unterschiedlichste Zwecke. Die Stadtverwaltung Schwäbisch Hall stellt Geoinformationen aus unterschiedlichen Fachbereichen der Stadt einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung.

Die Stadt Schwäbisch Hall baut, unter der Federführung der Abteilung Vermessung, seit 1996 in ihrem städtischen Geoinformationssystem (GIS) konsequent raumbezogene Daten auf.

zum Geoportal

Webcam

Webcam der Stadt Schwäbisch Hall