Kuchen- und Brunnenfest: Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

Hauptbereich

Sie befinden sich im folgenden Untermenüpunkt:Kuchen- und Brunnenfest

Kuchen- und Brunnenfest

vom 3. bis 6. Juni 2022

Vor 2.500 Jahren fing mit der Salzquelle alles an!

Über Jahrhunderte produzierten die Salzsieder Salz - das "weiße Gold des Mittelalters". Durch den damit verbundenen Handel wurde die Stadt wohlhabend und ist nicht zuletzt deshalb heute ein architektonisches Kleinod. Seit dem 14. Jahrhundert ist in Schwäbisch Hall das Salzsiederfest überliefert. Ursprung des Festes dürfte die Reinigung der Salzquelle gewesen sein, die den mittelalterlichen Reichtum begründete.

Diese schwere Arbeit wurde mit einem Fest, das der Magistrat den Salzsiedern gewährte, belohnt. Es musste jedes Jahr neu genehmigt werden. Vorgeschrieben waren ein fester Ablauf, Kleidung und die Tanzhaltung. Die Festordnung von 1785 wurde mehrfach ergänzt, zuletzt 1950. Heute ist das Kuchen- und Brunnenfest mit mehr als 300 Akteuren und Helfern eines der schönsten Heimatfeste im Land und bietet eine bunte Mischung von mittelalterlichem Brauchtum und viel Musik.

Neben dem historischen Fest erwartet die Gäste viel Musik und ein bunter Vergnügungspark auf dem Haalplatz.

 

Bittgesuch 2021 abgelehnt: Kein Kuchen- und Brunnenfest

Normalerweise wird es über Pfingsten bunt in Schwäbisch Hall: Die Siederinnen und Sieder feiern mit allen Sparten des Vereins Alt Hall e.V. ihr Kuchen- und Brunnenfest – das größte Stadtfest in Schwäbisch Hall. Bereits im vergangenen Jahr wurde das Abhalten des Kuchen- und Brunnenfestes beim Bittgesuch durch den Magistrat verwehrt. Für dieses Jahr hatte man gehofft, das Fest wieder in Schwäbisch Hall feiern zu dürfen. In den vergangenen Monaten wurden verschiedene Veranstaltungsformate und Szenarien ausgearbeitet, welche eine Durchführung einzelner Programmpunkte ermöglichen sollten. Auch wenn die Infektionszahlen stetig im Rückgang sind, lassen diese und die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg keine Veranstaltungen zum jetzigen Zeitpunkt zu. Schweren Herzens haben daher der Verein Alt Hall e.V. und die Stadt Schwäbisch Hall die traditionelle Großveranstaltung abgesagt.

Dennoch lassen es sich die Siederinnen und Sieder nicht nehmen, den älteren und hilfsbedürftigen Bewohnerinnen und Bewohnern in den Schwäbisch Haller Alten- und Pflegeheimen eine kleine Freude zu bereiten. Unter den geltenden Hygieneauflagen wird jeweils ein Siederspaar am Pfingstsamstag die traditionellen „Mühlenschiffle“ an die Alten- und Pflegeheime verteilen.

Den ökumenischen Gottesdienst in St. Michael am Pfingstsonntag, 23. Mai, um 10 Uhr wird zudem das 1. Hofpaar mit Schriftlesung und Fürbitten mitgestalten.

Nach dem Gottesdienst gegen 11 Uhr wird der 1. Hofbursche nach Aufforderung durch den Magistrat sein Bittgesuch stellen, welches in diesem Jahr erneut verwehrt werden muss. Das Bittgesuch wird per Livestream auf der städtischen Homepage übertragen und kann von Zuhause aus verfolgt werden.

Sowohl der Verein Alt Hall e.V. als auch die Stadt hoffen, dass im nächsten Jahr alle gemeinsam wieder das historische Fest feiern können.

Aufzeichnung "Ablehnung Bittgesuch 2021":

Ablehnung des Bittgesuchs 2020

Ode an die Sieder 2020

Kein Pfingstfest im schönen Hall dieses Jahr, unsere schlimmsten Befürchtungen werden wahr.

Kein Konzert auf der Treppe wird´s dieses Jahr geben, keine Tänzerinnen werden die Röcke heben.

Keine Fahne wird durch die Gassen getragen, kein Bürger muss morgendliche Schüsse ertragen.

Keine Fackeln werden angebrannt, Trommeln und Trompeten aus der Stadt verbannt. 

Wir werden Euch sehr vermissen, IHR SIEDER, aber wissen, Ihr kommt im nächsten Jahr wieder!

Dann werden wir wieder Schorle schlotzen und hoffen, dass jetzt alle aufhör´n mit motzen. 

Zum Wohl der Allgemeinheit ist der Verzicht gedacht, drum wird Pfingsten dies´ Jahr zu Hause verbracht! 

Gsundheit!

d Katz (Kathrin Judith Wolf)

Infobereiche

Kontakt

Kontakt

Touristik und Marketing Schwäbisch Hall
Veranstaltungsorganisation
Am Markt 9
74523 Schwäbisch Hall
Telefonnummer: 0791 751-384
Faxnummer: 0791 751-375
E-Mail schreiben

Geoportal Schwäbisch Hall

Spätestens seit Google Maps haben Geoinformationssysteme und Geodaten ganz unbewusst Einzug in unser Leben gehalten. Wir nutzen ganz selbstverständlich Daten und Informationen mit Raumbezug für unterschiedlichste Zwecke. Die Stadtverwaltung Schwäbisch Hall stellt Geoinformationen aus unterschiedlichen Fachbereichen der Stadt einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung.

Die Stadt Schwäbisch Hall baut, unter der Federführung der Abteilung Vermessung, seit 1996 in ihrem städtischen Geoinformationssystem (GIS) konsequent raumbezogene Daten auf.

zum Geoportal

Webcam

Webcam der Stadt Schwäbisch Hall