Baugebiet Nördlicher Hallweg: Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

Hauptbereich

Sie befinden sich im folgenden Untermenüpunkt:Baugebiet Nördlicher Hallweg

Bauen in Sulzdorf: Baugebiet Nördlicher Hallweg

Die Stadt Schwäbisch Hall vollzieht eine äußerst positive und dynamische Siedlungsentwicklung. Die Einwohnerzahl ist in den letzten 3 Jahren um 2,6% auf rund 40.600 Einwohner angewachsen. Um weiterhin ausreichend Wohnraum bereitzustellen, übernehmen die Teilorte in Schwäbisch Hall eine wichtige Rolle. Daher plant die HGE Haller Grundstücks- und Erschließungsgesellschaft mbH (HGE) im Auftrag der Stadt die Entwicklung des Baugebietes „Nördlicher Hallweg“ mit einer Fläche von rund 10,4 Hektar im Teilort Sulzdorf. Das Baugebiet soll dazu beitragen, die anhaltend hohe Nachfrage nach Wohnbauland und Wohnraum zu decken.

Für einen flächensparenden Umgang mit Grund und Boden soll nun ein stimmiges städtebauliches Konzept entwickelt werden, welches ebenfalls Nachhaltigkeitsaspekte im Bereich Freiraumgestaltung, Energie, Erschließung und Wassermanagement berücksichtigt. Hierfür wurde das Büro Eble Messerschmidt Partner Architekten und Stadtplaner PartGmbB gemeinsam mit dem Freiraumplanungsbüro Ramboll Studio Dreiseitl beauftragt, welche langjährige Kompetenzen in vergleichbaren Planungsprozessen mitbringen.

 

Planungswerkstatt: Bürgerinnen und Bürger können sich beteiligen

Zu Beginn eines jeden Planungsprozesses ist die Bestandsanalyse ein wichtiger Einstieg in die vielfältigen Themen, die den städtebaulichen Entwurf eines neuen Baugebietes beeinflussen. Hierfür wird eine Planungswerkstatt initiiert um gemeinsam mit dem Ortschaftsrat von Sulzdorf, Vertretern des Gemeinderates sowie den Bügerinnen und Bürgern aus Schwäbisch Hall wichtige Themen für die Entwicklung das Baugebiete „Nördlicher Hallweg“ zu erarbeiten.

Ziel ist es, in der Planungswerkstatt einen möglichst breiten Bevölkerungsquerschnitt einzubeziehen, um einen umfassenden Blick auf die anstehende Entwicklung zu erhalten. Es nehmen unter anderem die zehn Ortschaftsräte von Sulzdorf und jeweils ein Vertreter der Fraktion des Stadtrates teil. Es gibt zudem 20 freie Plätze für Bürgerinnen und Bürger aus verschiedenen Lebensbereichen, um die man sich bei der HGE formlos bewerben kann.

Sollten mehr Bewerbungen als verfügbare Plätze eingehen, entscheidet das Los. Hierzu sind folgende Lostöpfe vorgesehen: Die Plätze verteilen sich auf 15 Bewohnerinnen und Bewohner von Sulzdorf und 5 sonstigen Bewohnerinnen und Bewohner Schwäbisch Halls. Frauen und Männer sollen gleichmäßig vertreten sein aber auch unterschiedliche Altersgruppen und Lebensbereiche, welche sich wie folgt gliedern: Jugendliche bis 20 Jahre, Altersgruppe 20 – 40 Jahre, Familien, Altersgruppe 40 – 60 Jahre und die Altersgruppe ab 60 Jahre.

 

Infos zur Planungswerkstatt

Interessenten die an der Planungswerkstatt teilnehmen möchten können die Bewerbungsunterlagen unter www.hge-sha.de abrufen. Bewerbungsschluss ist der 07.01.2021.

Auf der Bewerbung müssen der Name, das Geschlecht, die Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und der Familienstand (ledig oder verheiratet) sowie die Anzahl der Kinderangegeben sein. Die Daten werden lediglich für den Workshop sowie zur Auswahl der Teilnehmer verwendet und werden streng vertraulich behandelt.

Da aufgrund der derzeitigen Hygienebestimmungen keine Präsenzveranstaltung angeboten werden kann wird die HGE die Planungswerkstatt als digitales Format anbieten. Daher sollten Sie über einen Computer mit Kamera und Mikrophon sowie einen Internetzugang verfügen.

Sie erhalten am 8. Januar eine Rückmeldung ob Sie einen Platz bei der Planungswerkstatt erhalten haben. In der Folgewoche ist am 12.01.2021 zwischen 18:00 und 19:00 Uhr eine kurzer Techniktermin geplant ,um Sie mit dem Verfahren vertraut zu machen.

Die eigentliche Werkstatt findet am Freitag den 15.01.2021 zwischen 15:45 -18:35 Uhr sowie am 16.01.2021 zwischen 9:00 -15:30 Uhr statt.

Infobereiche

Kontakt

Kontakt

Christian Mathieu

Christian Mathieu

Abteilungsleiter
0791 751-4350791 751-435
0791 751-4950791 751-495

Geoportal Schwäbisch Hall

Spätestens seit Google Maps haben Geoinformationssysteme und Geodaten ganz unbewusst Einzug in unser Leben gehalten. Wir nutzen ganz selbstverständlich Daten und Informationen mit Raumbezug für unterschiedlichste Zwecke. Die Stadtverwaltung Schwäbisch Hall stellt Geoinformationen aus unterschiedlichen Fachbereichen der Stadt einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung.

Die Stadt Schwäbisch Hall baut, unter der Federführung der Abteilung Vermessung, seit 1996 in ihrem städtischen Geoinformationssystem (GIS) konsequent raumbezogene Daten auf.

zum Geoportal

Webcam

Webcam der Stadt Schwäbisch Hall