Entwicklung Kocherhalde: Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

Hauptbereich

Sie befinden sich im folgenden Untermenüpunkt:Entwicklung Kocherhalde

Entwicklung der "Kocherhalde" in Schwäbisch Hall

Das Diakonie-Klinikum Schwäbisch Hall - jetzt Diakoneo - hat eine gut 2 ha große Baufläche zwischen dem Diak und den Schwäbisch Haller Stadtteil Gelbingen an die Öhringer Entwicklungsgesellschaft ALDOS II GmbH & Co. KG verkauft, die darauf kostengünstige, familiengerechte Wohnungen bauen möchte.

Um die dafür besten städtebaulichen Rahmenbedingungen zu schaffen, wurde in enger Abstimmung mit der Stadt Schwäbisch Hall ein eingeladener städtebaulicher Wettbewerb mit sieben namhaften Architekturbüros durchgeführt. Das Verfahren wurde von MADER ARCHITEKTEN Partnerschaftsgesellschaft mbB, Stuttgart betreut. Das Preisgericht unter Vorsitz von Prof. Dr. Gunther Laux aus München hat nun entschieden, das Wettbewerbsergebnis finden Sie in unten stehender pdf-Datei.

Wettbewerbsergebnis "Kocherhalde"

Infobereiche

Kontakt

Kontakt

Christian Mathieu

Christian Mathieu

Abteilungsleiter
0791 751-4350791 751-435
0791 751-4950791 751-495

Geoportal Schwäbisch Hall

Spätestens seit Google Maps haben Geoinformationssysteme und Geodaten ganz unbewusst Einzug in unser Leben gehalten. Wir nutzen ganz selbstverständlich Daten und Informationen mit Raumbezug für unterschiedlichste Zwecke. Die Stadtverwaltung Schwäbisch Hall stellt Geoinformationen aus unterschiedlichen Fachbereichen der Stadt einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung.

Die Stadt Schwäbisch Hall baut, unter der Federführung der Abteilung Vermessung, seit 1996 in ihrem städtischen Geoinformationssystem (GIS) konsequent raumbezogene Daten auf.

zum Geoportal

Webcam

Webcam der Stadt Schwäbisch Hall